Wappen von Baden-Württemberg

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
März 30, 2016 Romi Benz W 0 0

Das Wappen des Landes Baden-Württemberg verfügt über eine größere und eine kleinere Version.

Geschichte

Das Wappen von Baden-Württemberg wurde nach der Zusammenführung der ehemaligen deutschen Staaten Baden, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern, die aufgrund unterschiedlicher Besatzungstruppen nach dem Zweiten Weltkrieg geteilt wurden bestimmt, im Jahr 1952. Die Gründung des Staates war, nicht ohne Kontroversen und somit nur den Landesfarben Schwarz und Gold wurden im Jahr 1952 die Waffen bestimmt, aber noch nicht. Letztere waren nur im Gesetz über das Wappen des Landes Baden-Württemberg vom 3. Mai 1954 geregelt Seine Verwendung ist darüber hinaus durch Beschluß vom 2. August 1954. Es wurde von Fritz Reinhardt entworfen geregelt.

Das Schild zeigt drei schwarze Löwen mit roten Zungen auf einem goldenen Hintergrund. Die Arme beziehen sich auf das Wappen des Herzogs von Schwaben, deren Staufer hatten diese Waffen eingesetzt. Der Name von Schwaben war lange für die Verwendung mit der neu geschaffenen Staat diskutiert worden, sondern aufgrund des Widerstands von Teilen Baden angenommen werden es gescheitert.

Größeres Wappen

Die sechs kleinen Wappen an der Spitze stehen für die Herkunft von Teilen von Baden-Württemberg. Sie sind von links nach rechts:

  •  Franken: zum ehemaligen fränkischen Regionen im Nordosten
  •  Haus Hohenzollern: für die Provinz von Hohenzollern
  •  Wappen von Baden: Baden
  •  Wappen von Württemberg für Württemberg
  •  Kurpfalz: für die Region um Mannheim und Heidelberg
  •  Österreich: Für weitere Österreich im Süden

Wodurch die Arme von Baden und Württemberg sind leicht erhöht. Die Anhänger sind ein Hirsch auf der linken Seite repräsentiert Württemberg und einen Greif auf der rechten Seite, die Baden. Die Anhänger waren die Ladungen in die Arme der Vorkriegs Länder Baden und Württemberg. Sie sind auf einem Sockel aus Schwarz und Gold, die nicht weiter im Gesetz über die Arme erwähnt angeordnet ist.

Das große Wappen wird nur von höheren Behörden, dh der Ministerpräsident, die Regierung, die Ministerien, der staatlichen Vertretung beim Bund und bei der EU, das Oberste Staatsgericht und Obergerichte, der Rechnungshof und den Landkreisen.

Kleinwaffen

Die geringere Wappen kennzeichnet das Schild mit Krone gestylt wie Blätter, die Souveränität des Volkes nach der Abschaffung der Monarchie in Deutschland symbolisiert gekrönt. Die wenige Arme werden von allen staatlichen Stellen, die nicht beschäftigen müssen das große Wappen, sowie von jenen, die Notare Beamte sind, verwendet.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha