Seelsorge

Seelsorge ist ein altes Modell der emotionale und spirituelle Unterstützung, die in vielen Kulturen und Traditionen zu finden sind. Es hat sich in unserer modernen Kontext als private und gewerbliche Geduld, in denen geschulte pastoralen Betreuer unterstützen Menschen in ihrem Schmerz, Verlust und Angst, und ihre Triumphe, Freuden und Siege beschrieben.

Es historisch ist das Ministerium für Betreuung und Beratung von Pastoren, Kapläne und andere religiöse Führer die Mitglieder ihrer Kirche oder Gemeinde zur Verfügung gestellt, oder jemand im institutionellen Rahmenbedingungen. Dies kann überall von Hausbesuchen zu formalen Beratung von Pastoren, die lizenziert sind, Beratungsdienste anbieten vorgesehen reichen. Auf der anderen Seite bezieht sich der pastoralen Praxis, wie eine Idee aufgebracht oder verwendet werden, wenn geben spirituelle Führung.

Seelsorge ist auch ein Begriff verwendet, wo Menschen Hilfe und Fürsorge für andere in ihrer Kirche oder breiteren Gemeinschaft anbieten. Seelsorge in diesem Sinne kann hören, die Unterstützung, Förderung und Befriending angewendet werden.

Seelsorge kann auch ein Begriff in der Regel auf die Praxis der Suche nach der persönlichen und sozialen Wohlbefinden von Kindern oder Studenten unter der Obhut von einem Lehrer oder Rabbiner angewendet werden. Es kann eine Vielzahl von Themen, darunter Gesundheit, soziale und moralische Erziehung, Verhalten Management und emotionale Unterstützung zu umfassen. Diese Nutzung ist in den Großbritannien und Commonwealth-Ländern wie Australien und Neuseeland, wo es ist auch für die Studenten-Support Dienstleistungen verwendet häufiger.

Definition der pastoralen Rolle

Modernen Kontext

So wie die Theorie und Philosophie der Seelsorge nicht von einem Satz von Überzeugungen oder Traditionen hängen, so dass diejenigen, die Verwaltung Seelsorge Ausbildung erhalten, um sanft und geschickt mit der inneren Welt von Menschen aus allen Bereichen des Lebens betreffen, und mit den Elementen, men bilden Selbstwertgefühl, ihre inneren Ressourcen, Belastbarkeit und unfähig ist, zu bewältigen.

Historisch Christian in seinen Ursprüngen, die pastorale pflegeBewegung hat sich mittlerweile auf vielen verschiedenen Glaubensrichtungen zu umarmen.

Im Christentum

Die Bibel sagt nicht explizit definieren die Rolle des Pfarrers, aber verbinden sie mit der Lehre. Seelsorge beinhaltet die Herde.

Seelsorge

In einigen Konfessionen des Christentums, die Seelsorge, einer archaischen Übersetzung, die heute besser gemacht wird als "Seelsorge" ist die Ausübung von Priestern ihres Amtes. Dies umfasst in der Regel Unterricht, durch Predigten, Ermahnungen und Verwaltung der Sakramente, der Gemeinde, über die sie Autorität von der Kirche haben. In Ländern, in denen die katholische Kirche tat, als die Nationalkirche, die "Heilung" war nicht nur über eine Gemeinde oder Gemeinden, sondern über einen Bezirk. Die Zuordnung eines Priesters zu einer Bezirksteilen einer Diözese war ein Prozess, der im 4. Jahrhundert AD begonnen. Der Begriff Pfarrei als zu diesem Kreis angewendet kommt von dem griechischen Wort für Kreis, παρоικία. Diejenigen, die ihren Lebensunterhalt auf eine Position ohne Seelsorge verdient wurden bekannt, eine Pfründe zu haben.

Seelsorge

Protestantischen Kirchen

Es gibt viele Annahmen darüber, was eines Pastors Pflege ist. Gewöhnlich ist Hauptaufgabe eines Pastors, um Nachrichten in protestantischen Kirchen zu predigen, sondern zusätzlich zu Predigten, sind Pastoren auch erwartet, dass in den lokalen Ministerien, wie Krankenhausseelsorge, Besuchsrecht, Beerdigungen, Hochzeiten und die Organisation von religiösen Aktivitäten beteiligt sein. "Seelsorge" ist es daher, sowohl die Förderung ihrer lokalen Gemeinde und bringen neue Leute in die Kirche. Dies ist nicht zu sagen, dass die Gemeinde nicht in beiden Aktivitäten einbezogen werden, sondern dass der Pastor sollte der Initiator sein.

Katholizismus

In der katholischen Theologie, Seelsorge für die Kranken und Schwachen ist eine der wichtigsten Möglichkeiten, die Mitglieder des Leibes Christi Dienst und Sendung Jesu fort. Seelsorge wird als in der Verantwortung aller Getauften sein. Im weiten Sinne zu verstehen der "anderen zu helfen" Seelsorge liegt in der Verantwortung aller Christen. Sakramentale Seelsorge ist die Verwaltung der Sakramente, die geweihten Priester vorbehalten ist, mit Ausnahme der Taufe und der Ehe, in dem die Ehegatten sind sich die Minister und der Priester ist das Zeugnis. Seelsorge wurde zu verschiedenen Zeiten in der Geschichte zu verstehen. Eine bedeutende Entwicklung stattgefunden, nachdem die vierte Laterankonzil 1215 Das Zweite Vatikanische Konzil aufgetragen, das Wort "pastoral" auf eine Vielzahl von Situationen, in denen Seelsorge; in diesem Punkt, gehen Sie auf den Link, um Monsignore Gherardini Vortrag).

Viele katholische Pfarreien beschäftigen "pastoralen Mitarbeiter", Laien, die in Ministerien und Verwaltungsrollen dienen, die Unterstützung der Pfarrer in seiner Arbeit, aber wer nicht ordiniert Klerus sind. Sie sind verantwortlich, unter anderem für die geistliche Betreuung gebrechlicher und ans Haus gefesselt, sowie für den Betrieb einer Vielzahl von Aufgaben mit dem sakramentalen Leben der Kirche verbunden. Allerdings sind diese Aufgaben auch und vor allem ein Teil der Rolle der ordinierten Geistlichen, vor allem die Diakone und Priester der Pfarrei zugeordnet, die mit der Verwaltung die meisten der Sakramente anvertraut sind. Wenn Priester über die erforderlichen Qualifikationen in der Beratung oder in der Psychotherapie, können sie professionelle psychologische Dienste anbieten, wenn sie geben Seelsorge als Teil ihrer pastoralen Seelsorge. Doch die Kirchenhierarchie unter Johannes Paul II und Benedikt XVI hat betont, dass das Sakrament der Buße oder Versöhnung, für die Vergebung der Sünden und nicht die Beratung und sollte nicht verwechselt oder in die Therapie zu einer Person gegeben durch eingearbeitet werden ein Priester, auch wenn der Therapeut Priester ist auch ihr Beichtvater. Die beiden Prozesse, die beide privilegiert und vertraulich zivil- und kanonischen Recht sind, sind getrennt von der Natur.

Jugendarbeiter und Jugendminister werden auch der Suche nach einem Platz in Pfarreien, und dies beinhaltet ihre Spiritualität. Es ist üblich, Jugendarbeiter / Minister, in der Seelsorge beteiligt und werden benötigt, um eine Qualifikation in der Beratung vor dem Eintritt in diesen Arm des Ministeriums haben.

Orthodoxen

Die pastoralen Pflichten der Orthodoxen Geistlichen werden vom heiligen Johannes Chrysostomus in seiner Abhandlung über das Priestertum gesetzt. Dies ist vielleicht der erste wirklich große pastorale Arbeit, die jemals geschrieben, auch wenn er nur ein Diakon, als er schrieb es. Er betont, dass die Würde des Priestertums. Der Priester, der es sagt, ist größer als die Könige, Engel oder Eltern. Aber Priester sind aus diesem Grund zu Stolz und Ehrgeiz am meisten gereizt. Sie, mehr als jeder andere, müssen klare und unerschütterliche Weisheit, Geduld, die Stolz entwaffnet, und außergewöhnliche Sorgfalt im Umgang mit den Seelen.

  0   0
Vorherige Artikel Süd-Drache Kung Fu
Nächster Artikel Bridgend Bahnhof

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha