Nachteil

Nachteil rechtlich im Handel, die Rückzahlung verpflichtet zuvor zum Exportieren von verbrauchsteuerpflichtigen Gegenständen oder auf Wiederausfuhr ausländische Waren zu zahlen. Die Aufgabe der Nachteil ist es, Waren, unterliegen der Besteuerung von Ländern, in denen sie unversteuert werden exportiert und verkauft werden, in einem fremden Land zu denselben Bedingungen wie Ware lassen. Es unterscheidet sich von einem Kopfgeld, dass ein Kopfgeld können Produkte, die auf weniger als ihre Selbstkosten ins Ausland verkauft werden; kann es vorkommen, jedoch unter bestimmten Bedingungen, was den Nachteil hat die gleiche Wirkung wie die eines Bounty, wie im Fall der sogenannten Zucker Gaben in Deutschland. Die früheren Tarifen enthaltenen aufwendige Tabellen der Nachteile für den Export oder Re-Export von Rohstoffen erlaubt, aber so weit, das Vereinigte Königreich, das System der Lagerhäuser betroffenen praktisch abgeschafft Nachteile, wie Rohstoffe können eingelagert, bis die für die Ausfuhr erforderlich sein.

Zollrückvergütung

Zollrückvergütung ist der Rabatt von Steuer auf importierte Material oder verbrauchsteuerpflichtigen Material bei der Herstellung von Waren verwendet werden, und wird exportiert. Der Exporteur kann Nachteil Anspruch oder die Erstattung der Verbrauchsteuern und Zölle, die von seinem Lieferanten gezahlt. Der endgültige Ausführer den Nachteil auf Material für die Herstellung von Exportprodukten verwendet wird. Im Falle der Wiedereinfuhr der Waren kann der Nachteil geltend gemacht werden.

Im Folgenden werden Nachteile:

  • Customs gezahlt auf eingeführte Vorleistungen sowie die Verbrauchsteuer auf einheimische Einfuhr bezahlt.
  • Verzollt auf Verpackungsmaterial.

Nachteil ist, nicht auf Eingaben, ohne Zahlung von Zoll- und Verbrauchsteuern erhalten erlaubt. Teilweise Zahlung der Zölle und Verbrauchsteuern, Rabatt oder eine Rückerstattung kann nur auf der gezahlten Teil in Anspruch genommen werden.

Im Falle der Wiederausfuhr von Waren, sollte es innerhalb von 2 Jahren ab dem Zeitpunkt der Zahlung der Pflicht getan, wenn sie importiert wurden, werden. 98% des Zolls ist zulässig als Nachteil, erst nach Inspektion. Werden die eingeführten Waren vor ihrer Wiederausfuhr verwendet, wird der Nachteil wie bei reduzierten Prozent zugelassen werden.

Trade Information

• Botschaften & amp; Konsulate • Exportverfahren • Erforderliche Unterlagen • Export Incentives • Exportkredite • Außenhandelspolitik • Internationale Ports • Internationale Flughäfen • SEZ & amp; EPZ ist • Handelsabkommen • Fachartikel • Handelsräte & amp; Verbände • Fachzeitschriften • Handelsstatistik • Geschäftsausdrücke

In den Vereinigten Staaten, Nachteil ist ein US-Gesetz, die Exporteure der Pflicht zur Einfuhr vorgesehen, dass das Produkt anschließend exportiert bezahlt wiederherstellen können. Es gilt als ein Zoll privilegiertes Programm. Es ist eine mühsame, zeitraubender Prozess, der Nachweis der Ausfuhr und einen tadellosen Audit-Trail zur ursprünglichen Einfuhr erfordert. Ferner kann ein Foreign-Trade Zone verwendet werden, um entweder zu beschleunigen oder zu vermeiden, den Nachteil Prozess werden. A Foreign-Trade Zone Eintritt in Zone Restricted Status als Rechts entspricht einer Ausfuhr in den Augen der US Customs & amp; Border Protection.

Unter indischen Zollgesetzes, verschiedene Systeme wie EOU, SEZ, Vorabgenehmigung, die Herstellung unter Zoll etc. stehen zur Verfügung, um Eingänge ohne Zahlung von Zoll / Verbrauchsteuer zu erhalten oder zu erhalten Rückerstattung des Zolls auf die Eingänge zu zahlen. Im Falle der Mittel Excise können Hersteller CENVAT Kreditpflicht Ein- und Service-Steuer auf Eingangs Dienstleistungen gezahlt Anspruch nehmen. Sie können sich auf Dienstleistungen in Indien zur Verfügung gestellt das gleiche für die Entrichtung der Abgaben für andere Güter in Indien oder Service-Steuer verkauft nutzen, oder können Rückerstattung erhalten. Programme wie der Herstellung unter Bindung auch für den Zoll zur Verfügung. Hersteller oder Verarbeiter, die nicht auf eine dieser Regelungen in Anspruch zu nehmen sind, können 'Rückerstattungs "in Anspruch zu nehmen. Hier wird die Verbrauchsteuer und Zoll auf Ein- und Service-Steuer auf Eingangs Dienstleistungen gezahlt zurück zum Exporteur von Fertigprodukt über "Zollrückvergütung" angegeben.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha