Komitee zur Verteidigung der zu Unrecht Verfolgten

Das Komitee zur Verteidigung der zu Unrecht Verfolgten war ein tschechoslowakischen Dissidenten Organisation größtenteils durch die Charta 77 unterzeichnet, gegründet. VONS wurde am 27. April 1978 gegründet.

Gründung und politische Ziele

Das Komitee zur Verteidigung der zu Unrecht Verfolgten suchten Dissidenten und ihre Familien zu unterstützen. VONS wollte auch die Öffentlichkeit über die Lage der Dissidenten zu erziehen. VONS war größtenteils, wenn nicht vollständig, durch die Charta 77 unterzeichnet, gegründet. Es war jedoch weitgehend unabhängig von der Charta 77.

Arbeit

Die Organisation wurde auch Mitglied der Internationalen Föderation für Menschenrechte, unter dem Namen tschechoslowakischen Liga für Menschenrechte. VONS auch kooperierte mit Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International und Helsinki Watch. Viele der Gründer, wie Václav Havel wurde in der Politik nach der Samtenen Revolution von 1989 beteiligt.

Die Reaktion der Regierung

Kurz nach der Gründung der VONS, Václav Havel und fünf weiteren Vertretern der Organisationen, wurden festgenommen und für zwei bis fünf Jahren Gefängnis verurteilt. Es kann angenommen werden, dass, wie die Charta 77 und die Lage der verschiedenen Dissidenten während der kommunistischen Ära war VONS keineswegs herzlich von der kommunistischen Regierung begrüßt. Viele der Mitglieder des Ausschusses wurden von tschechoslowakischen Geheimpolizei verfolgt.

  0   0
Vorherige Artikel Weihnachtsverzierung
Nächster Artikel Ann Guilbert

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha