Kampagne gegen Dong Zhuo

Die Kampagne gegen Dong Zhuo war eine Strafexpedition von einer Koalition von regionalen Beamten und Kriegsherren gegen den Warlord Dong Zhuo in 190 in den späten Östlichen Han-Dynastie eingeleitet. Die Mitglieder der Koalition behauptet, dass Dong hatte die Absicht usurpiert den Thron, indem Kaiser Xian Geisel und durch die Schaffung eines starken Einfluss am kaiserlichen Hof. Sie begründeten ihre Kampagne als Dong von der Macht zu entfernen. Die Kampagne führte zur Evakuierung der Hauptstadt Luoyang und der Verschiebung des kaiserlichen Hof nach Chang'an. Es war ein Vorspiel zu dem Ende der Han-Dynastie und später Zeit der Drei Reiche.

In Luo Guanzhong historischem Roman Romantik der drei Königreiche, ist die Kampagne unvergesslich für mindestens zwei berühmten Zwischenfälle: Die eine ist Guan Yu Tötung von Hua Xiong; die andere ist die Drei-gegen-Eins-Duell zwischen den drei geschworen Brüder und Lu Bu. Die beiden Szenen sind häufig in der chinesischen Oper zusammen mit anderen berühmten Szenen aus dem Roman nachgestellt. Beide Vorfälle sind jedoch fiktiv; Hua wurde in einer Schlacht gegen Sun Jian getötet. Liu, Guan und Zhang waren nicht in der Kampagne aktiv. Stattdessen wurden sie kämpfen Reste der Gelben Turbane Rebellen im Norden und daher nicht mit Lu Bu, der, historisch, wurde von Sun Jian im Kampf besiegt duellieren.

Hintergrund

Nach dem Tod von Kaiser Ling in 189, vorgeladen Allgemeine Chef Er Jin die Grenze allgemeinen Dong Zhuo von Nordwesten in die Hauptstadt von Luoyang. Dong wurde befohlen, seine Truppen in die Hauptstadt führen zu er bei der Beseitigung der Eunuch Fraktion, die Zehn Attendants unterstützen, von dem kaiserlichen Hof. Jedoch vor der Anreise Dong Zhuo, wurde er Jin Plan offenbart, und er wurde von den Eunuchen ermordet. Er Jins Mitarbeiter von Yuan Shao führte stürmten den Palast nach der Ermordung und begann massakrieren Eunuchen. Der junge Kaiser Shao und sein jüngerer Bruder, der Prinz von Chenliu wurden aus dem Palast von den überlebenden Eunuchen während des Chaos gebracht. Der Kaiser hat das Kaiserdichtung während seiner Flucht. Sie wurden schließlich von einem Suchtrupp entdeckt und sicher von Dong Zhuo und seine Männer eskortiert zurück in den Palast.

Anschließend wurde der Kriegsherr Ding Yuan von seinen Untergebenen Lü Bu für den Widerstand gegen Dong Zhuo die Entscheidung von Kaiser Shao abzusetzen getötet. Lü dann liefen zu Dong Seite.

In 190, Dong Zhuo abgesetzten Kaiser Shao und den Prinzen von Chenliu auf dem Thron installiert. Der Prinz wurde historisch als Kaiser Xian bekannt. Dong ernannte sich selbst als Staatskanzler, einem offiziellen Beitrag vor fast 200 Jahren abgeschafft. Am 26. März im selben Jahr hatte die Dong Liu Bian und Kaiserin-Witwe Er tötete.

Seitdem hatte Dong Zhuo einen starken Einfluss in den kaiserlichen Hof etabliert. Er war autoritär und zeigte keine Rücksicht auf die absolute Monarchie, als er die endgültigen Entscheidungen über die Politik gemacht, ohne Rücksprache oder die Genehmigung der Kaiser. Er beseitigt einige seiner Gegner in den kaiserlichen Hof zur weiteren Stärkung der seinen Griff über den Staatsapparat. Yuan Shao floh von Luoyang nach offen mit Dong Zhuo die Entscheidung von Kaiser Shao abzusetzen uneins. Dong Zhuo zu befürchten, dass Yuan Shao könnte im Aufstand gegen ihn erheben, wie Yuan war auch eine einflussreiche Figur in der Politik als auch. Dong beherzigt seiner Berater Anregungen und vorgeschlagen, um den Kaiser zu Yuan als Groß Administrator von Bohai als ein Akt der Beschwichtigung zu ernennen.

Verlauf der Ereignisse

Die Bildung der Koalition

Während in der Bohai, wurde Yuan Shao nicht von Dong Zhuo den Vorschlag, ihn als Groß Administrator zu ernennen beschwichtigt. Er plante, einen Staatsstreich zu Dong entfernen Leistung von steigenden in der Revolte starten, aber er war in Schach Han Fu, der Gouverneur der Provinz Ji gehalten.

Zur gleichen Zeit, das Groß Administrator von Dong Komturei, Qiao Mao, gefälschte Briefe der Anklage gegen Dong Zhuo, denunzieren ihn als Verräter mit der Absicht, den Thron usurpiert und forderte eine Strafexpedition gegen Dong. Diese Briefe wurden in der ganzen Nation im Namen des Beamten aus der Hauptstadt vertrieben. Regionalen Beamten und Warlords rund um China erhalten die Buchstaben und reagierte auf den Aufruf von Dong Zhuo zu entmachten.

Im Februar 190, die Guandong Koalition gebildet wurde nach mehreren regionalen Beamten und Warlords versammelt östlich von Hangu Pass mit ihren Heeren in Reaktion auf die Forderung nach einer Straf Krieg gegen Dong Zhuo. Yuan Shao wurde gewählt, um der Führer der Koalition. Die Kräfte der Sun Jian und Cao Cao nahm auch an der Kampagne unter dem Banner des Yuan Shu und Zhang Miao sind. Die Teilnehmer der Kampagne enthalten:

  • Yuan Shu, Generaldirektor der Rück
  • Han Fu, Gouverneur der Provinz Ji
  • Kong Zhou, Inspektor der Provinz Yu
  • Liu Dai, Inspektor der Provinz Yan
  • Wang Kuang Grand Administrator von Henei
  • Yuan Shao, Groß Administrator von Bohai
  • Zhang Miao, Groß Administrator von Chenliu
  • Qiao Mao Grand Administrator von Dong Komturei
  • Yuan Yi Grand Administrator von Shanyang
  • Bao Xin, Kanzler der Jibei
  • Zhang Chao, Groß Administrator von Guangling
  • Zhang Yang, Groß Administrator von Shangdang
  • Yufuluo, Chanyu der südlichen Xiongnu

Die Koalitionsstreitkräfte in mehreren Orten östlich der Hauptstadt von Luoyang lagerten, effektiver die es umgibt. Die Stellen der Koalitionsmitglieder im Verhältnis zu Luoyang sind wie folgt:

  • Im Norden, in Henei: Yuan Shao, Wang Kuang, Zhang Yang, Yufuluo
  • Im Osten, in Suanzao: Zhang Miao, Liu Dai, Qiao Mao Yuan Yi
  • Im Süden, in Luyang: Yuan Shu
  • Im Südosten, in Yingchuan: Kong Zhou
  • Im Nordosten, in Ye: Han Fu

Die Blockade hatte die Wirkung, Schneiden Lieferungen aus dem östlichen Teil des Han Reiches von der Hauptstadt, die drastisch reduziert die Steuereinnahmen der Regierung. Als Reaktion schmolz Dong Zhuo Statuen und Schätze für die ganze Bronze er mint mehr Münzen finden konnten, überschwemmen den Markt, mit dem letztendlichen Wirkung der galoppierenden Inflation im ganzen Reich.

Trotz der eindrucksvolle Vorstellung von Gewalt, die meisten Armeen der Koalition wurden hastig sammelte Familie Halterungen und Opportunisten nach Beute mit wenig Kampferfahrung. Der Führer der Koalition Yuan Shao selbst hatte nicht viel Aktion in der 180s gesehen, seit er in sechs Jahren Trauer um zuerst seine Mutter und dann sein Adoptivvater, in denen er nicht mehr in militärischen Angelegenheiten zu beteiligen gewesen. Dies ist mit Dong Zhuo kampferprobten Grenzbewohner, der zuvor in der Liang Provinz Rebellion gekämpft hatte gegenüber.

Die Zerstörung von Luoyang

Dong Zhuo wurde durch die Bildung der Guandong-Koalition gegen ihn alarmiert. Er schlug vor, die Hauptstadt von Luoyang sofort evakuiert werden und der kaiserliche Hof im Westen bis nach Chang'an verschoben werden. Alle Zivilisten nach Luoyang zu evakuieren sowie und Umzug nach Chang'an, nur mit Dong und seine militärischen Zurückbleiben nach Luoyang von den Koalitionstruppen verteidigen.

Dong Zhuo Vorschlag wurde mit starker Kritik aus anderen Gerichtsbeamten getroffen, aber Dong brachte sie zum Schweigen, indem Absetzung wer ihn entgegengesetzt. Am 9. April 190 wurde Dong Vorschlag umgesetzt. Er befahl seinen Soldaten, plündern und rauben die reichen Haushalten von Luoyang und fahren Luoyang Zivilbevölkerung zu Chang'an. Kaiser Xian, Adel, Aristokratie und Beamten folgten den Zivilisten und Dong Truppen, als sie machte ihre lange Reise in Richtung Chang'an. Jeder, der den Befehl, nach Chang'an evakuieren gehorchen verweigert wurde auf der Stelle getötet. Dong Zhuo bestellten auch Lu Bu, die Menschen zu alten Gräber und Grabhügel für ihre Wertsachen und Schätze plündern führen. Nach der Evakuierung wurde Luoyang in Brand zu setzen und dem Erdboden gleichgemacht. Laut Chen Shou die Aufzeichnungen des Three Kingdoms "die Zahl der unschuldigen Toten waren über Messung."

In Suanzao führte Cao Cao seine Männer nach Westen in Dong Zhuo Truppen anzugreifen. Er wurde von einem Kontingent von Armee Zhang Miao Wei Zi führte verfolgt. Cao Caos Armee wurde von Dong Truppen besiegt, von Xu Rong geführt, in der Schlacht von Xingyang und Cao Cao selbst wurde in der Schlacht verletzt. Cao Hong bot sein Pferd zu ihm, und er folgte Cao Cao zu Fuß, und sie schaffte es, vom Schlachtfeld zu entkommen. Xu zog seine Truppen nach der Schlacht.

Als Cao Cao Suanzao zurückkehrte, schlug er vor, dass die Koalition zu verfolgen Dong Zhuo zurückziehenden Kräfte, um Dong von ihm zeigt, dass die Koalition war noch in Bewegung zu bedrohen. Doch Zhang Miao und die anderen vorliegenden wies seinen Vorschlag. Cao Cao führte dann seinen Männern, Yuan Shao in Henei zusammen mit Xiahou Dun beizutreten. Nach Cao Abfahrt, die in Suanzao stationierten Koalitionstruppen lief aus Lieferungen und dispergiert. Liu Dai ergriff die Gelegenheit, Qiao Mao, den er hielt einen Groll gegen töten.

Zur gleichen Zeit, schickte Dong Zhuo seriöse Männer wie Han Rong, Yin Xiu, Humu Ban, Wu Xiu, und Wang Gui zu Yuan Shao zu sehen und zu verhandeln, um einen Waffenstillstand. Allerdings hatte Yuan all die Unterhändler festgenommen und außer für Han Rong getötet. Sehen Frieden unmöglich war, Dong Zhuo schnell umgeben Wang Kuang des Lagers in Heyang Ford nördlich von Luoyang und befasste sich eine Niederlage so stark, dass Wang Kuang verließ die Koalition und floh zurück in seine Heimat in Taishan Komturei.

Sun Jian Avancen

In Luyang nach Süden, Sun Jian, der Yuan Shu trat mit 20.000 hatte - 30.000 Mann wurde in den Rang General, quells Rebels und Gouverneur der Provinz Yu von Yuan gegeben. Yuan hat Sun die Vorhut und Sun begann, seine Männer in Luyang trainieren.

Im Winter des Jahres 190, schickte Dong Zhuo eine Kraft von einigen zehntausend bis Luyang angreifen. Zu dieser Zeit wurden Sun Jian Männer mit einem Trinkgelage, aber Sun nicht auf die Nachricht rühren; sondern er ruhig fort, seine Weinpass herum, während seine Truppen in Bildung gesammelt. Sehen wie Disziplin, wandte Dong Zhuo Männer um und zog sich zurück.

Im März 191, Sun Jian bewegt sein Lager nach Norden bis Liangdong, aber er war in der Unterzahl von Xu Rong gibt. Mit mehreren Dutzend Männer, brach er durch die Einkreisung. Sehen, dass seine roten Schal leicht ihn zu identifizieren, gab Sun es seinem vertrauenswürdigen allgemeinen Zu Mao, den Xu Rong Soldaten gejagt, während Sun entkommen. Zu Mao später hing das Tuch auf eine halbverbrannten Säule und versteckte sich in das hohe Gras in der Nähe. Die Feinden umgeben die Säule und näherte sich vorsichtig, bis sie erkannten, dass sie getäuscht worden war, worauf sie zurückgezogen.

Sammelte seine zerstreuten Truppen, ging Sun Jian uns auf Lager in Yangren. Diesmal Dong Zhuo geschickt Hua Xiong, Hu Zhen und Lu Bu mit 5000 Mann bis So greifen Doch Lu Bu, der Leiter der Kavallerie, war nicht in gutem Einvernehmen mit Hu Zhen und stritten mit ihm. Sun Jian ergriff die Gelegenheit, um sie anzugreifen, und Dong Zhuo Streitkräfte wurden in einer Flucht geschlagen. Hua Xiong wurde von Sun erfasst und umgehend ausgeführt.

Zu dieser Zeit sagte jemand Yuan Shu, dass, wenn Sun Jian Dong Zhuo besiegt und übernahm die Hauptstadt, er würde nicht mehr steuerbar sein. Die zweifelhafte Yuan dann aufgehört Bereitstellung Lieferungen an Sun. Sun ritt den hundert ungeraden li aus Yangren zu Luyang in der Nacht zum Yuan zu sehen, worauf er sagte zu dem letzteren, "ich mich in Gefahr, während der Schlacht, mit einem primären Ziel, einen Verräter für das Land und die zweite, um den Tod zu rächen, zu beseitigen Ihrer Verwandten. Ich habe keinen persönlichen Groll gegen Dong Zhuo. Doch du verleumderische Gespräche angenommen und vermute ich! " Die Worte fassen Yuan beschämt und er befahl sofort die Lebensmittelversorgung zu liefern.

Aus Angst, Sun Jian, Dong Zhuo schickte seinen Untergebenen Li Jue als Emissär den Frieden zu suchen und Zement eine Allianz. Li Jue auch versprochen, Sun Jian Termine im Staatsdienst für seine Söhne. Darauf erwiderte Sun, "Dong Zhuo entgegen Himmel und trotzt der Recht. Bis ich Sie und alle Ihre Clans getötet und an die vier Meere dargestellt eure Häupter, werde ich nicht in der Lage, in Frieden zu sterben. Wie kann ich Verbündeten mit Sie?"

Sun Jian führte dann seine Kräfte, um Dagu Pass, eine befestigte Pass bewacht Luoyang nach Süden, 90 li von Luoyang. Dong Zhuo persönlich in der Schlacht bei der späteren Han-Gräber gekämpft, wurde aber besiegt und floh nach Mianchi und Shan, westlich von Luoyang. Sun Jian dann weiter in Luoyang, wo er und geleitet, die Kräfte des Lü Bu marschieren. Sich in befahl Sun seinen Männern, die Gräber der ehemaligen Kaiser, die von Dong Zhuo ausgegraben wurden wieder zu verschließen. Es wurde im Wei Zhao Buch des Wu, die Sun Jian fand das verlorene Kaiserdichtung in eine gut südlich von Luoyang und behielt es für sich selbst gesagt.

Sun Jian schickte dann einen Teil seiner Kraft, uns auf Xin'an und Mianchi Dong Zhuo Verteidigungspositionen zu bedrohen. Dong jetzt geschickt Dong Yue auf Lager bei Mianchi, Duan Wei auf Lager in Huayin und Niu Fu zum Lager in Anyi. Seine anderen Kommandeure wurden unter den Landkreisen zu verbreiten, um jeden Angriff aus dem Osten der Berge blockieren. Nach dieser Regelung, führte Dong Zhuo seine eigenen Truppen weg, um Chang'an.

Nachdem repariert die Kaisergräber, führte Sun Jian seine Armee zurück zu Luyang die zerstörten Luoyang war anfällig für mögliche Gegenangriffe von Dong Zhuo. Der ehemaligen Hauptstadt von Luoyang wurde jetzt von beiden streitenden Kräfte aufgegeben.

Interner Konflikt

Trotz Sun Jian Erfolge hat die Koalition nicht auf sie zu bauen aufgrund schlechter Kommunikation und Koordination in der Spitzengruppe. Die Kriegsherren im Osten waren nicht bewusst, dass Kaiser Xian noch am Leben war, wie sie von den Durchgängen trennt Luoyang aus dem Osten getrennt. Yuan Shao und Han Fu vorgeschlagen, um den Thron Liu Yu, der Inspekteur der Sie Provinz und ein Mitglied der kaiserlichen Clan, als der neue Kaiser. Cao Cao und Yuan Shu nicht einverstanden mit dem Vorschlag. Wenn Yuan Shao und Han Fu schickte einen Boten, um Liu Yu, um ihm mitzuteilen, rügte Liu den Boten streng und lehnte das Angebot kategorisch. Liu äußerte seine Loyalität gegenüber dem gegenwärtigen Kaiser Xian und drohte, nach Norden in Xiongnu Gebiet fahren, wenn Yuan Shao bestand darauf, dass er der neue Kaiser zu werden. Nach wiederholten Fehlversuchen beschloss Yuan Shao, aufzugeben. Darüber hinaus stellte sich die Warlords ihre Aufmerksamkeit von Dong Zhuo zurück zu sich und fing an, ihre individuellen Interessen wieder statt vereint gegen Dong Zhuo zu verfolgen.

Han Fu, der Leiter von Rückstellungen war, nach und nach gestoppt Versorgung der Koalitionsarmee. Sein Untergebener Qu Yi lehnte sich gegen ihn und schlug ihn vor dem Überlaufen über den Yuan Shao. Der Vorfall alarmiert Yuan seine Notwendigkeit, seine Bezugsquellen zu sichern und er aufgetragen, um Han Länder zu ergreifen. Yuan arbeitete mit Gongsun Zan heimlich nach Han Fu Ji Provinz angreifen und schließlich kapitulierte Provinz Han Ji Yuan.

Yuan Shao geschickt Zhou Yu Sun Jian, der von Luoyang zurückkehrte, um Yuan Shu beitreten angreifen. In der Schlacht von Yangcheng, machte Zhou einen Überraschungsangriff auf Lager Sonne am Yangcheng und eroberte es. Yuan Shu geschickt Gongsun Yue Sun Jian bei der Bekämpfung von Zhou Yu unterstützen. Gongsun Yue wurde in der Schlacht, obwohl es war ein Sieg für Sun Jian getötet. Gongsun Zan gehaltenen Yuan Shao verantwortlich für Gongsun Yue Tod und den Krieg erklärt Yuan Shao, die der Schlacht von Jieqiao anschließend geführt.

Bis dahin hatte die Koalition gescheitert und brach zusammen, die nur in Namen.

Tod von Dong Zhuo

Für das folgende Jahr, nicht mehr die Warlords, Maßnahmen gegen Dong Zhuo zu nehmen. Dong gelegentlich schickte eine Armee, die Kriegsherren Zhu Juni angreifen und plünderten sein Territorium.

Dong Zhuo kehrte zu seinem Tyrannen Status in den kaiserlichen Hof, aber er gegen Dissens weniger tolerant geworden war, wie jeder Beamte, der einen leichten offensive Bemerkung geäußert würde sofort getötet werden. Er installiert alle Mitglieder seines Clans und Verwandten durch Heirat in hoher Beamter Beiträge. Selbst seine Säuglings Söhne verliehenen Titel des Markgrafen und mit goldenen Siegel und lila Quasten gespielt.

Gerichtsbeamte Wang Yun Huang Wan, Shisun Rui Yang Zan aufgetragen, um Dong Zhuo zu ermorden. Sie überredeten Lü Bu für ihre Sache anzuschließen, weil Lü Beziehung mit Dong wurde immer angespannt, nachdem Dong warf einen Faustkeil auf ihn und durch seine Affäre mit einem der Dongs Mädchen.

Am 22. Mai 192, war Dong Zhuo auf dem Weg zu einer Versammlung auf seinem Wagen, als Li Su näherte sich ihm und stach ihn. Dong rief nach Lü Bu, ihn zu schützen, aber Lü tötete ihn statt. Dong Verwandten wurden nach seinem Tod ausgeführt, während sein Leichnam blieb auf den Straßen von Chang'an ausgesetzt. Der Offizier Bewachung der Leiche angezündet einen Docht auf den Nabel und es brannte tage den Fetten der Leiche.

Nach Dong Zhuo Tod, mehrere seiner Loyalisten, wie Fan Chou, Guo Si und Li Jue, entkommen, da sie glaubten, dass ihre Loyalität gegenüber Dong Zhuo würde als Verrat angesehen werden. Wang Yun, die Kontrolle über die Regierung, nachdem Dong Zhuo Tod genommen hatte, hörte ihre Attraktivität für die Amnestie und sagte: "Von allen, die begnadigt werden sollte, die Ausnahmen sind sie." Dongs Loyalisten waren empört von Äußerungen Wang und führte Krieg. Allerdings wurden sie von Lu Bu und der kaiserlichen Truppen besiegt. Schließlich gelang Dong Zhuo Restkräfte Lü Bu von ihm ablenken zu überlisten und sie die Kontrolle über Chang'an beschlagnahmt. Wang Yun wurde getötet.

Die Macht der Östlichen Han-Dynastie fiel in die Hände der Dong Zhuo Überreste danach und nach und nach in einen Kampf um die Macht, die im ganzen Land verteilt schrittweise entwickelt.

In der Fiktion

In den historischen Roman Die Geschichte der Drei Reiche, die Autorin Luo Guanzhong eingesetzt künstlerische Freiheit nicht frei, wie er verändert einige Details dieser Kampagne besser zu porträtieren die Hauptfiguren. Zum Beispiel gibt es keinen historischen Beweis, dass Liu Bei, Guan Yu und Zhang Fei nahmen an der Kampagne, aber ihre Leistungen eclipse denen von Sun Jian im Roman. Luo Guanzhong vereinfacht auch einige der historischen Ereignisse, erfand fiktive Schlachten und verändert die Abfolge der Ereignisse. Jedoch aufgrund der Popularität des Romans, viele Menschen, die Ereignisse in dem Roman beschrieben halten, um wahr, ohne zu wissen, die wahre Geschichte, wie sie in endgültiger Quellen wie dem Buch der Späteren Han, Rekorde der Drei Königreiche, oder Zizhi vorgestellt Tongjian. Dieses fiktive Darstellung der Geschichte wird auch von vielen chinesischen Opern und Videospielen angenommen.

Aufstand gegen Dong Zhuo

In Kapitel 5 Die Geschichte der Drei Königreiche, versuchte Cao Cao Dong Zhuo zu ermorden, aber scheiterte und flüchtete in seine Heimatstadt in Chenliu. Anschließend schickte Cao geheimen kaiserlichen Erlasse, die im Namen des Kaisers, zu verschiedenen regionalen Kriegsherren und Beamten, befahl ihnen gegen Dong Zhuo zu steigen, und entfernen Sie ihn von der Macht. Viele folgten dem Aufruf und sie haben die Anti-Dong Zhuo Koalition gebildet.

Der Roman hat eine etwas andere Liste der Teilnehmer in der Koalition:

  • Cao Cao, Oberst der Kavallerie Resolute
  • Yuan Shu, Generaldirektor der Rückseite, Administrator von Nanyang
  • Han Fu, Inspektor der Provinz Ji
  • Kong Zhou, Inspektor der Provinz Yu
  • Liu Dai, Inspektor der Provinz Yan
  • Wang Kuang, Administrator von Henei
  • Zhang Miao, Administrator von Chenliu
  • Qiao Mao, Administrator von Dong Komturei
  • Yuan Yi, Administrator von Shanyang
  • Bao Xin, Kanzler der Jibei
  • Kong Rong, Administrator von Beihai
  • Zhang Chao, Administrator von Guangling
  • Tao Qian, Inspektor der Provinz Xu
  • Ma Teng, Administrator der westlichen Liang
  • Gongsun Zan, Administrator von Beiping
  • Zhang Yang, Administrator von Shangdang
  • Sun Jian, Administrator von Changsha, Marquis von Wucheng
  • Yuan Shao, Administrator von Bohai, Marquis von Qi

Mit achtzehn teilnehmenden Warlords in dem Roman, die Kampagne wird daher im Volksmund als "Kampagne der achtzehn Kriegsherren gegen Dong Zhuo" bekannt. In dieser Kampagne, Liu Bei, mit seiner geschworen Brüder Guan Yu und Zhang Fei, bot ihren Dienst an Gongsun Zan, Liu Freund und ehemaliger Klassenkamerad. Nachdem die Warlords verpfändet Treue zur Koalition, bestanden sie zu Yuan Shao als Kommandant-in-Chief, eine Rolle, die Yuan widerwillig akzeptiert zu haben. Yuan Shao dann legte Yuan Shu verantwortlich für Bestimmungen, und ernannte Sun Jian als Vorhut, um Sishui Pass angreifen.

Schlacht von Sishui Pass

Schlacht von Hulao Pass

Schlacht von Xingyang

Auflösung

Während Wiederherstellung der Ordnung in Luoyang, wurde Sun Jian von seinen Männern aufmerksam gemacht, dass es Licht schwach emittierende aus einem Brunnen. Er befahl abrufen, was auch immer in der gut war, und fanden sie eine tote Frau mit dem kaiserlichen Siegel in einem Seidenbeutel um den Hals. Wie von Cheng Pu geraten, hielt Sun Jian das Siegel für sich und warnte seine Leute nichts über die Entdeckung zu offenbaren.

Leider für Sun Jian, einer seiner Soldaten gingen und sagte Yuan Shao darüber, und war stark belohnt. Bei einem Treffen am folgenden Tag, zitiert Sun Jian Gesundheitsprobleme als Vorwand, um nach Changsha zurückkehren, um die Yuan Shao sagte sarkastisch: "Ich weiß, dass Sie krank sind, weil der kaiserlichen Siegel", was Sun zu betäubt werden. Nach Runden von Anschuldigungen und Dementis, Yuan Shao und Sun Jian Männer zog Schwertern in Vorbereitung auf einen Kampf, aber der Konflikt wurde von den übrigen Mitgliedern der Koalition entschärft. Sun Jian dann schnell floh von Luoyang mit seinen Männern. In Zorn, gesendet Yuan Shao einen Brief an Liu Biao der Provinz Jing, fragt Liu Biao, um Sun auf dem Weg abzufangen und ihn in Gewahrsam nehmen. Dies führte zu dem Konflikt zwischen Sun Jian und Liu Biao, die schließlich ihren Höhepunkt in den Tod von Sun in der Schlacht von Xiangyang.

Am nächsten Tag, Cao Caos kehrte in das Stammlager von seiner Niederlage in Xingyang. Er beklagte den Mangel an Motivation innerhalb der Koalition und links als auch. Gongsun Zan sagte Liu Bei, "Yuan Shao ist unfähig führend, und gemeinsam wird es Streit sein, sollten wir uns verlassen", und so zog auch ihre Streitkräfte aus der Allianz und zog sich nach Norden. Sehen Sie alle verteilt hatten, abgebaut Yuan Shao die Lager und führte seine Armee wieder zu seinem Ausgangspunkt.

  0   0
Vorherige Artikel Darcy Farrow
Nächster Artikel 385. Luft-Expeditionsgruppe

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha