Internationale Filmfest Oldenburg

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Januar 6, 2017 Anke Rickert I 0 20

In Nordwest-Deutschland gelegen, erstreckt sich das Internationale Filmfest Oldenburg seit 1994 die internationale Filmszene in all seinen Aspekten. Das open minded Ansatz führt zu einer inspirierenden Mischung aus großen Premieren, überraschende Entdeckungen und originelle unabhängige Produktionen. Off Beat Innovation und Ideen gegen den Strich sind die Markenzeichen des Festivals.

Unter den Ehrengästen waren Alex Cox, Frank Oz, James B. Harris, Tim Hunter, der belgischen Kultregisseur Harry Kümel, Jim McBride, Philippe de Broca, Andrzej Żuławski, Ken Russell und Jerry Schatzberg, die alle nahmen an dem Fest für die Retrospektiven haben ihrer Arbeit. Icíar bollaín, Seymour Cassel, Asia Argento, Stacy Cochran, Richard Stanley, Ben Gazzara, Larry Clark, Tim Blake Nelson, sowie Luke und Andrew Wilson haben das Festival für die Ehrungen zu ihren Ehren teilgenommen.

Der international gefeierte Filme wie Takeshi Kitano Kids Return, Kevin Spacey die Albino-Krokodil, Steven Soderberghs Out of Sight, David Cronenbergs Spinne, Larry Clarks Ken Park, Luke und Andrew Wilson The Wendell Baker Story, und der Brunnen von Darren Aronofsky oder Indie-Hits wie Larry Fessenden die Angewohnheit, Cory McAbee ist der amerikanische Astronaut, Michael Polish ist Northfork, Paul Provenza der Aristokraten, Susan Buice und Arin Crumley Four Eyed Monsters oder der guatemaltekischen Handshake von Todd Rohal, erhielten ihre gefeierten Deutschlandpremiere in Oldenburg.

Ehrungen und Retrospektiven

  • 1994: Nancy Savoca
  • 1995: Katt Shea
  • 1996:
  • 1997: icíar bollaín
  • 1989: Seymour Cassel
  • 1999: Asia Argento
  • 2000: Stacy Cochran
  • 2001: Ben Gazzara, Richard Stanley
  • 2002: Édouard Niermans
  • 2003: Larry Clark
  • 2004: Tim Blake Nelson
  • 2005: Luke Wilson und Andrew Wilson
  • 2006: Peter Fleischmann
  • 2007: Stacy Keach
  • 2008: Marius Müller-Westernhagen, Michael Wadleigh
  • 2009: Scott McGehee, David Siegel
  • 2010: Timothy Bottoms
  • 2011: Roger Fritz
  • 2012:
  • 2013: Bobcat Goldthwait
  • 2014:
  • 1994: Alex Cox
  • 1995: Frank Oz
  • 1996: James B. Harris
  • 1997: Tim Hunter
  • 1998: Roberto Faenza
  • 1999: Harry Kümel
  • 2000: William Wellman Jr.
  • 2001: Jim McBride
  • 2002: Bernard Rose
  • 2003: Philippe de Broca
  • 2004: Andrzej Żuławski
  • 2005: Ken Russell
  • 2006: Jerry Schatzberg
  • 2007: Abel Ferrara
  • 2008: James Toback
  • 2009: Bruno Barreto
  • 2010: Radley Metzger
  • 2011: Ted Kotcheff
  • 2012: Phedon Papamichael
  • 2013: Mania Akbari
  • 2014: Philippe Mora

Auszeichnungen

Deutsch Independence Award: Publikumspreis

  • 1998: Richard Schenkman Ging zu Coney Island auf einer Dienstreise vom Gott ... Be Back von Five USA, 1998
  • 1999: Noah Stern The Invisibles USA 1999
  • 2001: Buket Alakus Anam Deutschland 2001
  • 2002: Scott Thomas Anacardium USA 2001
  • 2003: Michael Polish Northfork USA 2003
  • 2004: Dennis Iliadis Hardcore Griechenland 2003
  • 2005: Marcos Siega Hübsches Persuasion USA, 2005,
  • 2006: Scott Dacko die Aufständischen USA, 2006,
  • 2007: Jan Hinrik Drevs Underdogs Deutschland, 2006/2007
  • 2008: Emily Atef Das Fremde in mir Deutschland 2008
  • 2009: Judi Krant Made in China USA 2009
  • 2010: Paul Gordon The Happy Poet USA 2010
  • 2011: K. Lorrel Manning Frohes Neues Jahr USA 2011
  • 2012: Jan-Ole Gerster Oh Boy Deutschland, 2012
  • 2013: David Perrault Unsere Helden heute Nacht gestorben France 2013
  • 2014: Michal Samir Hany Tschechischen Republik 2014

German Independence Award: Bester Deutscher Film

Das Best Deutschen Filmpreis wird von einer internationalen Jury von fünf Filmemachern, Schauspielern, Künstlern, Autoren, Produzenten, von denen mindestens drei Mitglieder kommen aus anderen Ländern als Deutschland und Sammlern vergeben. Die Filme werden in Originalfassung mit englischen Untertiteln gezeigt. Jury-Mitglieder wurden, beispielsweise im Jahr 2011: Matteo Lovadina, Radley Metzger, Ildi Toth Davy, Soopum Sohn und Matthew Modine. Das Festival 2012 sah eine Frau, die all-Jury, bestehend aus Tamar Simon Hoffs, Gabrielle Miller, Lana Morgan, Debbie Rochon und Mira Sorvino.

  • 2004: Andreas Struck Zucker orange Deutschland 2004
  • 2005: Catharina Deus About a Girl Deutschland, 2005
  • 2006: Birgit Grosskopf Princess Deutschland, 2006
  • 2007: Jakob Moritz Erwa Alle Invisible Things Österreich, 2006
  • 2008: Emily Atef Das Fremde in mir Deutschland 2008
  • 2009: Thomas Sieben Entfernung Deutschland, 2009
  • 2010: Philip Koch Picco Deutschland 2010
  • 2011: Die Linus de Paoli Dr. Ketel Deutschland 2010
  • 2012: Jan-Ole Gerster Oh Boy Deutschland, 2012
  • 2013: Tom Lass Kaptn Oskar Deutschland 2013

Deutsch Independence Award: Bester Kurzfilm

  • 2007: Marcos Valin, David Alonso Atención al cliente Spanien 2007
  • 2008: Liz Adams Side Effect USA 2008
  • 2009: Hassan Said Mute USA 2009
  • 2009: Tom Bewilogua SCISSU Deutschland, 2009
  • 2010: Jeremy Bradley, Reuben Sack Salvation Insurance USA 2010
  • 2011: Markus Engel Der letzte Gast Österreich, 2011
  • 2012: Meghna Gupta, Gigi Berardi Entwirren UK / Indien 2012
  • 2013: Patrick Baumeister Preis Deutschland 2013
  • 2014: Kevin Meul Cadet Belgien 2014

Deutsch Independence Honorary Award

  • 2013: Bobcat Goldthwait, Mania Akbari

Otto-Sprenger-Preis

  • 2007: Ben Reding, Dominik Reding für den unbekannten Hund Deutschland, 2005
  • 2008: Emily Atef Das Fremde in mir Deutschland 2008

Seymour Cassel Award: Outstanding Performance

Preis dieses Schauspielers ist für Auftritte in Filmen für den besten deutschen Filmpreis nominiert ausgezeichnet.

  • 2012: Tom Schilling für seine Rolle als Niko Fischer in Oh Boy
  • 2013: Martina Schöne-Radunski für ihre Rolle als Alex in Kaptn Oskar
  • 2014: Victoria Schulz für ihre Rolle als Ruby-in Von jetzt ein Kein Zurück

Quotes

Wegen der Festival-Programm und seinen Fokus auf unabhängige Film haben Presse und Fachbesucher das Fest genannt "europäischen / deutschen Sundance".

  • "Eine der offbeat Festivals in Europa."
  • "Jetzt in seiner 16. Auflage, beweist, dass Oldenburg, rechtfertigen ihren Ruf als in Deutschland Premiere indie fest, indem sie innovative Filmschaffen vor boxoffice Glamour, während noch Ausfiltern der Abschaum der Low-Budget-Szene."
  • "Oldenburg: Die deutsche Sundance ist ein Muss in der Festivals."
  • "Die deutsche Sundance"
  0   0
Vorherige Artikel CNC-Holz-Router
Nächster Artikel Cazaly-Stadion

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha