Gemeinschaft Rechtszentrum

Australien hat etwa 200 Gemeinschaft Rechtszentren. Sie sind unabhängige Non-Profit-Organisationen mit dem Ziel, Rechts-und durch Erweiterung, soziale und politische Gleichstellung, indem sie das Gesetz zugänglich für die Armen und ansonsten marginalisierten Mitglieder der australischen Gesellschaft voranzubringen. Eine Besonderheit CLCs, die auch untermauert ihr Streben nach gleichen Zugang zum Recht ist, dass sie Rechtsberatung und traditionelle Fallarbeit kostenlos, in erster Linie von Bund, Ländern und Kommunen finanziert. Abgesehen von diesen direkten kundenorientierte Dienstleistungen CLC und freiwillige Helfer sind auch in anderen, diverse, Bereiche, durch die sie versuchen, Systemwechsel zu realisieren aktiv. Zum Beispiel, die Flure sie für Rechtsreform, verpflichten Testfall Rechtsstreitigkeiten, kritisieren die Befugnisse der Polizei und Verhaltensweisen, überwachen Gefängnissen Systeme und Bedingungen und zu entwickeln Community Bildungsprogramme. Diese Programme können alles von veröffentlichten Bücher und Broschüren, um Radioprogramme und Konferenz-Präsentationen enthalten.

Gesinnung

Gemeinschaftsrechtszentren betonen die Entmystifizierung des Gesetzes und die Stärkung der Rolle der Gemeinden in ihrem Verhältnis zum Recht, insbesondere durch die Förderung von Gemeinden, um in ihre Aktivitäten einbezogen werden. Zum Beispiel können sie nehmen oft Verfassungen verbindliche enger Abstimmung mit den Gemeinden, sie dienen, und darauf bestehen, auf die Nutzung der Fähigkeiten und Kompetenzen von "nicht-anwaltlichen sowie Rechtsanwälte. Darüber hinaus sind ihre Bildungsprogramme oft vorbeugende: das heißt, zielen sie auf Menschen Fähigkeiten, ihre eigenen Probleme ohne Rückgriff auf Rechtsanwälten zu lösen geben.

Funding

Gemeinschaft Rechtszentren sind teilweise durch eine komplexe und variable Kombination aus Land und Bund Gelder finanziert, bot sowohl direkt als auch indirekt. Sie werden auch von dem Erlös der Fallarbeit finanziert. Verlassen sie sich jedoch am stärksten auf die Bemühungen und die Unterstützung der umfangreichen freiwilligen Netzen. Ohne die Bereitschaft der beiden Juristen und Nichtjuristen, um sie ohne Bezahlung Personal, würden sie nicht überleben.

Geschichte

CLCs ersten in Victoria in den frühen 1970er Jahren entwickelt, aber ziemlich schnell durch die anderen Staaten zu verbreiten. Es gibt derzeit mehr als 160 CLCs im Betrieb in ganz Australien. Obwohl von Anfang an teilten sie einige Ähnlichkeiten mit den bereits etablierten amerikanischen und britischen Kanzleien Nachbarschaft, in ihren Beharren auf Durchführung systematischer Wandel und ihre weitgehend freiwilligen Unterstützungsbasis hatten Eigenschaften unterscheiden sich von jedem. Sie können verstehen, um aus der umfassenderen Anliegen der sozialen Gerechtigkeit, die Dynamik in den 1960er Jahren gewonnen und die ihren Ausdruck in der Anti-Kriegs-und Frauenbewegungen, eingeboren Rechtskampagnen und andere drängt auf weitreichende soziale Veränderungen sowohl in der australischen gefunden gewachsen sein werden, und globalen Kontext. Allerdings CLCs sind ein einzigartiger Ausdruck dieser sozialen Gerechtigkeit und der Protestbewegungen und keine besonderen Beziehungen zu anderen Kampagnen zu erreichen. Hinzu kommt, dass einige CLCs haben enge Verbindungen zu anderen entwickelt, Zentren in den meisten Fällen dienen ihre eigenen bestimmten geographischen oder besonderes Interesse Gemeinden. Dies bedeutet, dass in ihrer Geschichte verschiedene CLCs haben in der Regel gehalten gemeinsame Plattformen in nur allgemeine, nicht spezifische Begriffe.

Als die ersten Victorian CLCs wurden gegründet, wurden sie oft durch eine juristische Einrichtung, die defensive über CLCs war widerstanden 'Kritik an der Elitismus oder Unzugänglichkeit der Rechtsberufe, misstrauisch CLCs' Ziele und Methoden, und um den Schutz Gewinne. Doch schon bald nach der Fraser liberale Regierung an die Macht kam im Dezember 1975 einige Mitglieder der breiteren Anwaltschaft hatte begonnen, die Bedeutung der CLC in den Zugang der Öffentlichkeit zu dem Gesetz Verbesserung erkennen. Während der 1980er und 1990er Jahren konsolidiert CLCs ihre Position in der viktorianischen und breiteren australischen Rechts Landschaft, Schmieden Beziehungen mit verschiedenen Regierungs- und Rechtsorganisationen.

Heute CLCs halten eine etablierte, wenn im Finanzierungsbedingungen manchmal prekären, Platz in der viktorianischen und breiteren australischen Rechtsszene und haben die Rechtsanwaltschaft in verschiedener Weise geformt, obwohl diese sind schwer zu identifizieren und zu quantifizieren. Zum Beispiel, einige größere Victorian Kanzleien jetzt erlauben, selbst zu ermutigen-Mitarbeiter, etwas freiwillige Arbeit am häufigsten im Bereich der Einzelfallarbeit verpflichten,. Dies zeugt sicherlich zu größeren Gemeinschaft Anforderungen an die angemessene Vertretung aller vor dem Gesetz und den zunehmenden Druck für Anwaltskanzleien, um verantwortlich "Corporate Citizen" zu sein, und die ehemalige Entwicklungs insbesondere kann teilweise auf die Arbeit der CLCs zugeschrieben werden. Allerdings hat die Privatrechtsanwaltschaft war wohl weniger auf Versuche CLCs 'über breitere und grundlegende Veränderungen in der Art und Weise das Gesetz und Rechtsanwälte arbeiten zu bringen.

Beispiele

CLCs sind besonders abwechslungsreich und das Verständnis ihrer Rolle im Gefüge der australische Rechtssystem wird durch einen Blick auf einige der verschiedenen Beispiele unterstützt. Die Beispiele zeigen einige der Nische, wo CLCs entwickelt haben, oft als Reaktion auf eine Community Notwendigkeit.

Consumer Action-Law Centre

Die Law Centre Consumer Action ist ein Melbourne Gemeinschaft Rechts Centre. CALC ist spezialisiert auf die Australian Consumer Law und als auch die Rechtsberatung und Fallarbeit sie Finanzberatungsdienste.

Tenants Union Victoria

Der Mieter Union Victoria ist Melbourne Gemeinschaft Rechts Centre. Wie der Name schon sagt, bieten sie spezialisierte Rechtsberatung und Fallarbeit Dienstleistungen für Wohnungsmieter im Bundesstaat Victoria.

Kingsford Legal Centre

Das Kingsford Legal Centre ist seit 1981 an der Universität von New South Wales, Kingsford als Teil ihrer Fakultät für Rechtswissenschaft betrieben.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha