FF USV Jena

Die Universitätssportverein Jena ist eine deutsche Sportverein aus Jena. Seine Frauen-Fußball-Abschnitt ist seit 2004 ein extra Club

Geschichte

Nachdem er die letzte DDR-Frauen-Fußball-Meister im Jahr 1991 wurde USV Jena in die Bundesliga nach der Wiedervereinigung Deutschland zugelassen. Sie wurden nach einer Saison abgestiegen und haben in der 2. Reihe Liga seitdem geblieben. 2003 wurde Jena Champions der nordöstlichen Regionalliga scheiterte aber an den Aufstieg in die Bundesliga zu erreichen. Der entscheidende Match war zu Hause gegen den Hamburger SV verloren. Ein Jahr später für die neu gegründete 2. Bundesliga qualifiziert sie und wurden in die Southern Division zusammengefasst. 2005 und 2006 kamen sie auf dem dritten, im Jahr 2007 sogar auf dem zweiten Platz. In der Saison 2007/08 beendete Jena zunächst in der 2. Bundesliga Süd und verlor mit dem Bundesliga befördert. In 2008-09 die verwaltete einen 9. Platz und verbesserte sich auf Platz 8 in der nächsten Saison. Die Teams größter Erfolg war das Erreichen der Finale der 2009-10 Frauen DFB-Pokal, wo sie verloren 0-1 bis FCR 2001 Duisburg.

Aktueller Kader

Ab 3. September 2014 nach offiziellen Website.
Hinweis: Die Flaggen zeigen Nationalmannschaft wie unter FIFA Förderkriterien festgelegt. Spieler können mehr als eine Nicht-FIFA Staatsangehörigkeit besitzen.

Personal

  • Trainer: Daniel Kraus
  • Co-Trainer: Katja Greulich
  • Torwarttrainer: Bernd Lindrath
  • Fitness-Coach: Juliane Hannott

Ehemalige bemerkenswerte Spieler

  0   0
Vorherige Artikel Ernest Knapman
Nächster Artikel Cooper Stadium

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha