Erste Messenischen Krieg

Der erste Messenischen Krieg war ein Krieg zwischen Sparta und Messenien. Es begann im Jahr 743 vor Christus und endete in 724 BC nach die Tage von Pausanias gegeben.

Der Krieg ging weiter die Rivalität zwischen der Achäer und Dorer, die von der Rückkehr des Heracleidae initiiert worden war. Beide Seiten verwendet eine explosive Zwischenfall, um die Rivalität von umfassenden Krieg zu begleichen. Der Krieg wurde in 20 Jahre verlängert. Das Ergebnis war ein Spartan Sieg. Messenia wurde durch die Auswanderung der Achaier zu anderen Staaten entvölkert. Diejenigen, die nicht emigrieren wollte wurden sozial zu Heloten oder Leibeigene reduziert. Ihre Nachkommen wurden in erblichen Unterwerfung seit Jahrhunderten gehalten, bis der spartanischen Staat schließlich brauchte sie für die Verteidigung.

Termine

Pausanias 'Standardtermine

Pausanias sagt, dass die Öffnung Kampagne war ein Überraschungsangriff auf Ampheia von einem Spartan Kraft geboten durch Alcmenes, Agiade König von Sparta, im zweiten Jahr des 9.-Olympiade. Das Ende des Krieges war die Aufgabe von Mt. Ithome im ersten Jahr des 14. Olympiade. Die Zeit des Krieges ist so deutlich in 743/742 BC durch 724/722 vor Christus, die anderen Veranstaltungen in der griechischen Geschichte oft von ihm datiert fixiert. Pausanias hatte offenbar Zugang zu einer Chronologie der Ereignisse durch die Olympiade. Die Einzelheiten des Krieges sind nicht so sicher, aber Pausanias gibt eine Einschätzung seiner zwei Hauptquellen, die epische Gedicht von Rianos von Bene im ersten Halbjahr und der Prosageschichte Myron von Priene für die zweite Hälfte. Nichts überlebt jetzt der Quellen außer Fragmente.

Termine nach der Archäologie Taras und Asine

Ein zweites Verfahren zur Datierung von John Coldstream präsentiert dauert Archäologie in Betracht sowie andere literarische Beweise, um etwas später Daten ankommen. Argos hatte den Krieg auf dem messenischen Seite in Richtung Ende der es eingetragen. Sie beschlossen, Asine als Vergeltung für ihre Hilfe für Sparta während des spartanischen Invasion von Argos zu beseitigen. Nach dem Krieg Sparta platziert die Flüchtlinge in einer neuen Siedlung namens Asine auf dem Messenischen Golf, heutigen Koroni. Die Zerstörung Pegel an der alten Asine datiert 710 BC, präziser als tatsächlich für die meisten archäologischen Daten erhalten werden.

Ein zweites Stück scheinbar archäologisch unterstützt Beweise ist die Beilegung des Partheniai an Taras in Italien. Während des Krieges, während die Männer weg waren eine bestimmte Anzahl von Spartan Damen trugen uneheliche Kinder nicht-Spartiatate Väter, einige mit Ehemännern in Messenien stationiert. Diese Partheniai wurden Staatsbürgerschaft verweigert. Nicht in der Willkommens in Sparta wurden sie eine bürgerliche Problem letztendlich Inszenierung einer Rebellion. Sie wurden unter Phalanthus auf Anregung des delphischen Orakels zu finden Taras am Satyrion später einem Vorort von Tarent gesendet. Keramik aus gibt es ausschließlich griechischen und geometrische von etwa 700 vor Christus. Eusebius sagt Taras wurde 706 vor Christus gegründet. Erteilung einer Präzision, um die 710 Datum er nicht an die 700 Zeitpunkt zu gewähren, und vorausgesetzt, die Jungtiere wurden entfernt unmittelbar nach dem Krieg geschickt, Coldstream formuliert neue Termine für den Krieg von 730-710 v.Chr.

Hintergrund

Frühe Ablehnung des Heraklide König

Der Peloponnes war Achaean vor der Rückkehr des Heracleidae in 1104. Die drei sieg Dorian Kommandeure, die Herakliden waren, teilte die Peloponnes zwischen ihnen gegeben. Temenos nahm Argos, nahm Aristodemus Sparta und Messenien Kresphontes nahm. Der bisherige Herrscherfamilie Messenien, der Neleides, hatte mit der Atreids emigrierte, Herrscher von Mykene und Argos, nach Athen. Die meisten der Achäer blieb in Kraft.

Die Dorer kolonisiert Sparta, dann ein kleiner Staat im Osten des zentralen Eurotas Tal. Aristodemus ermordet verlassen Sparta, durch seine Zwillingssöhne unter einem thebanischen Regenten, Theras, Bruder ihrer Mutter ausgeschlossen werden. Als die Zwillinge erreicht Mehrheit Theras führte eine Kolonie auf Thera. In der Zwischenzeit die Messenier hatten Kresphontes als König anerkannt, nachdem er geheiratet Merope, Tochter des Kypselos, König von Arkadien und einer Achaean. Sie gaben ein Stück Land zu einem anderen Dorian Enklave in Messenien. Anschließend werden die Adelsfamilien der Achäer inszeniert einen Aufstand, ermorden Kresphontes und alle, aber einer seiner Söhne in einem Staatsstreich. Der jüngste, Aepytus, wurde in Arcadia erzogen.

Die Annahme des Aepytidae

Aepytus bei Erreichen Männlichkeit kurz wurde von den Königen von Sparta, Argos und Arcadia restauriert. Das messe Aristokratie wurde von Geschenken und Freundlichkeit gewonnen, mit Ausnahme der Königsmörder, der hingerichtet wurden. Aepytus gründete eine Dynastie der Könige von Messenien, der Aepytidae. Die Heraklide Teil der Familie Hintergrund wurde explizit gelöscht. Die Aepytidae integriert vollständig in Achaean Kultur. Sie nahmen den alten achäischen Schrein auf dem Gipfel des Berges Ithome als ihre eigene, überzeugende die Dorer, dort auch anzubeten. Letztlich unter König Phintas sie trat dem jährlichen Festival, das Apollo in Delos, der sehr zentralen Festival und wichtigste Ort der Anbetung der Ionier, die Nachkommen der Achaier.

Diese Achaeanizing provozierte die Dorer leben in Messenien. Sie betrachteten sich als dominant über der Achäer durch das Recht der Eroberung. Sie wurden in dieser Ansicht von Sparta, die eine erfolgreiche Dorian Enklave gehalten hatte, schließlich die Erreichung Aufstieg über die Achäer im Eurotas Tal, der die Periöken wurde unterstützt.

Der Überfall auf den Tempel der Artemis Limnatis

Die intensive ethnische Feindschaft und Streit, der zwischen der Dorer und Achäer gesetzt wird durch einen Vorfall von Gewalt, die 25 Jahre vor dem ersten Messenischen Krieg eingetreten ist, während eines Festivals am Tempel der Artemis Limnatis rund 768 BC dargestellt. Dies war das Jahr, in dem König Phintas, als Dorian durch die Dorer, brachte Messenien auf ein Ionian Festival. Der Tempel war an der Grenze zwischen Messenien und Lakonien und nur Messenier und Lakonen dort verehrt. Artemis, die Schwester von Apollo, war seit langem ein beliebtes Göttin unter den mykenischen Griechen.

Pausanias betrifft zwei Versionen der Geschichte. Die Spartan-Version erzählt von der Vergewaltigung von Jungfrauen und der Ermordung des Königs von der Agiade Linie in Sparta, Teleklos. Normalerweise Festivals und Tempel waren heilig und wurden auf heiligen Boden in Griechenland durchgeführt, selbst gejagten Männer konnten Zuflucht in einem Tempel wegen der Tabu gegen Gewalt zu nehmen. Die Spartan-Version nicht erklären, warum die Messenier kam zu verehren und begann plötzlich zu begehen Vergewaltigung und Mord auf heiligem Boden.

Das messe Geschichte sagt, dass die "Jungfrauen" waren bartlosen Soldaten verkleidet als Frauen unter der Leitung von Teleklos, und dass die Soldaten soll in der Nähe des Messenischen Adels für einen Versuch, ihr Leben zu bekommen. Die üblichen religiösen Erwägungen vielleicht nicht berücksichtigt wurden zur Anwendung, da der Schrein war ein Achaean Zentrum, kein Dorian ein. Die für ihre Bartlosigkeit ausgewählten Soldaten stellte sich heraus, zu unerfahren zu sein, obwohl, und die messenischen Führern einfach warf sie weg und ermordet ihr Kommandant. Pausanias sagt: "Das sind die Geschichten:. Glauben, die eine oder andere nach welcher Seite Sie stehen wollen"

Ursache

Sofortige Provokation

Eine Generation später "der gegenseitige Hass der Lakonians und Messenier kam zu einem Kopf." Die unmittelbare Provokation war ein Vorfall von Viehdiebstahl. Polychares Messenien, Sportler und Olympiasieger, vermietet einige Weideland von Euaiphnos der Spartaner, die sofort verkauft das Vieh auf einige Kaufleute, Piraten behaupten, sie gestohlen hatte. Als er Ausreden, um einen Hirten der letzteren Polychares, nachdem beim Händler entkommen, griff zu seinem Herrn mit den wirklichen Tatsachen vertraut zu machen. Entschuldigte Euaiphnos gebeten Polychares zu lassen, sein Sohn mit ihm gehen, um das Geld aus dem Verkauf zu erhalten, aber einmal über die spartanischen Grenze er ermordet, der Sohn. Polychares ersuchte die spartanische Richter für Gerechtigkeit. Verzweifelten davon fing er an, wie Spartaner zu ermorden, als er zufällig fangen konnte. Die Spartaner verlangt Auslieferung von Polychares. Die Messenischen Richter an einer Börse für Euaiphnos bestanden.

An dieser Stelle explodierte der Vorfall in Gewalt auf nationaler Ebene. Die Spartaner eine Delegation, um die Könige von Messenien Petition, nominell Herakliden. Androcles war für die Auslieferung, Antiochus gegen. Die ganze Geschichte der Spartan-messe Beziehungen wurde überprüft, einschließlich der Ermordung von Teleklos vor 25 Jahren und die Diskussion wurde so aufgeheizt, dass Waffen wurden gezogen. Die Parteien der beiden Könige gegenseitig angegriffen und Androcles wurde getötet. Antiochus sagte die Spartaner würde er den Fall an die Gerichte in Argos und Athen vor. Antiochus starb ein paar Monate später und sein Sohn, Euphaes, folgte ihm. Der Rechtsstreit scheint verschwunden zu sein. Kurz nach ein Spartan Armee unter beiden Könige von Sparta ins Leben gerufen eine Invasion von Messenien.

Mögliche Ursachen

Pausanias erklärt die Details des unmittelbaren Provokation für den Krieg und äußert seine Auffassung, dass die zugrunde liegende Ursache war ethnische und regionale Spannungen zwischen Laconia und Messenien. Verschiedene Wissenschaftler haben spekulative Analysen der Ursachen im Laufe der Jahrhunderte seit Pausanias gegeben. Eine kürzlich Historiker William Dunstan, vermutet, dass das spartanische Invasion, mit Ausnahme der spartanischen Kolonie von Tarent, war eine Alternative zu der Kolonisierung durch die meisten anderen Staaten Griechenlands durchgeführt, um die Überbevölkerung zu Hause zu entlasten. Keine Beweise für diese Ansicht angeboten. Er bedeutet auch, dass das spartanische Aristokratie wurden durch den Wunsch nach Reichtum bewegt wird, auf der Grundlage einer kulturellen floruit und einige ausländische Waren aus auf die Orientalisierender Stil während der Ausgrabung des Tempels der Artemis Orthia in Sparta gefunden. Keine solche Motive erscheinen in den klassischen Quellen. Wie Dunstan weist darauf hin, waren nach etwa 600 v.Chr Spartan Luxus defizitär. Die spartanische Wirtschaft deutlich verbessert mit dem Zufluss von Abgaben aus dem neuen helot Klasse von Messenien. Es gibt keinen Beweis, dass dieses wirtschaftliche Anordnung wurde zuvor als Ursache des Krieges gedacht.

Das stärkste Argument für einen Basiswert, in diesem Fall Hinter, Spartan Motiv für den Krieg ist ein Eingeständnis von einem der spartanischen Könige, daß die Spartaner benötigt messenischen Land. Die spartanische Verfassung schon in Kraft durch die Zeit der Krieg ausbrach. Die Spartaner hatten bereits eine Berufsarmee, die nicht nur durch ihre Taktik im Krieg, sondern durch die Zurückhaltung der Messenier, sie zu engagieren belegt erzeugt. Lykurg war das ganze Land in Lacedaemon umverteilt, wodurch 39.000 gleich Parzellen, von denen 9000 ging an die Spartiaten und 30.000 an die Periöken. Die Quelle dieser Informationen, Plutarch, heißt es zwei Meinungen über die Lage des 9000: entweder 6000 ursprünglich in Lacedaemon mit 3000 in Messenien, ergänzt durch König Polydoros, Sieger des ersten Messenischen Krieg, oder 4500 in jeder Region. Aristoteles später fest, dass die Spartaner konnten 3000 Infanterie und Kavallerie 1500 zu unterstützen. Jedes Spartiatate muss durch Gesetz sein eigenes kleros oder unveräußerlichen Grundstücks. Burckhardt stellt fest, dass Polydorus, in Frage gestellt, ob er in den Krieg gegen die Brüder gehen wollte, antwortete: ". Wir wollen nur Land noch nicht ausgeschüttet, das heißt, noch nicht von viel für unser Volk geteilt"

Thukydides, dass Sparta gesteuert 2/5 des Peloponnes, die nach Nigel Kennel ist 8.500 Quadratkilometern. Mit dieser Figur als grobe Schätzung der Menge an Land von 39.000 kleroi besetzt erhält einen Wert von 54 acres pro kleros, einer bedeutenden landwirtschaftlichen Gut. Wie Bürgerschaft und anderen sozialen Status hing vom Besitz eines der Verfügbarkeit von Land muss ein starkes Motiv haben.

Course

Die Einnahme von Ampheia für die Verwendung als Spartan Basis

Verzweifelte schließlich von Abhilfemaßnahmen zu Recht für die Morde an ihren Bürgern die Spartaner entschlossen, den Krieg ohne die üblichen Wappen Benachrichtigung oder andere Warnung an die Messenier zu gehen. Alcmenes ein Heer. Als es fertig war sie schwor nicht aufhören zu kämpfen, bis sie Messenien, egal, ob der Krieg war lang oder kurz und unabhängig von den Opfern und Kosten genommen hatte.

Erste Schlacht des Krieges war der spartanischen Angriff auf Ampheia, eine Stadt der unbekannten Ort jetzt, aber wahrscheinlich an der Westflanke des Taygetos. Eine zügige Nachtmarsch brachte sie zu den Toren, die offen stand. Es gab keine Garnison, noch waren sie in keiner Weise zu erwarten. Das erste Zeichen der Ampheians hatte der Krieg den Spartanern mitreißende Menschen aus dem Bett, um sie zu töten. Einige wenige suchten Zuflucht in den Schläfen; andere flohen um ihr Leben. Die Spartaner plünderten die Stadt dann verwandelte sie in eine Garnison für die Durchführung von weiteren Operationen gegen Messenien. Die Messenischen Frauen und Kinder wurden gefangen genommen. Die Männer, die das Massaker überlebt hatten, wurden in die Sklaverei verkauft.

Als die Nachricht von Ampheia verbreiten eine Menschenmenge versammelte sich in der Hauptstadt, Stenykleros, von allen Messenien. Sie wurden von dem König, Euphaes gerichtet. Er ermutigte sie, echte Männer in der Stunde der Not, versicherte ihnen, dass Gerechtigkeit sein, und die Götter waren auf ihrer Seite, weil sie nicht zuerst angegriffen. Anschließend stellte er die gesamte Bürgerschaft unter den Armen und angeordnet für ihre Ausbildung.

Von Anfang Euphaes verließ sich auf feste Abwehrkräfte. Er befestigt und besetzt die Städte aber vermieden Vorstöße gegen die spartanischen Armee. Für zwei Spielzeiten mehr die Spartaner überfielen das bewegliche Vermögen, insbesondere zu beschlagnahmen Getreide und Geld, sondern wurden aufgefordert, zu ersparen Investitionsgüter wie Gebäude und Bäume, die Bedienung nach dem Krieg sein könnte. In dieser Matrix befestigte Punkte die Spartaner nie erfolgreich Belagerung einem Punkt. Rückläufige, um das Haupt Spartan Armee anzugreifen, die Messenier nur Angriff unverteidigt Spartan Grenzgemeinden, wenn sich die Gelegenheit bot.

Die Scharmützel für die befestigten Lager auf der Schlucht

In der vierten Kampagne Saison; das heißt, im Sommer 739 nach Pausanias 'Dating-Schema gelöst Euphaes, den Krieg um die Spartaner an Ampheia zu bringen. Die Spartaner wurden die Messenier Nutzung der Landschaft für die Landwirtschaft zu leugnen. Nachtragsbericht zeigen, dass diese Verweigerung unhaltbar war auf lange Sicht für die Messenier. Sie mussten einen Schlag, den spartanischen Präsenz aus ihrem Land zu entfernen.

Euphaes beurteilt, dass seine Armee ausreichend geschult, um die Spartan Berufssoldaten zu widersetzen. Er bereitete eine Expedition und anschließend in dem, was muss die Richtung der Ampheia gewesen marschierte aus der Hauptstadt. Dass seine erste Sorge war, zu konstruieren eine befestigte Basis näher an Ampheia wird durch den Transport von "Holz und alle Materialien für Palisaden" in seinem Troß angezeigt. Nicht erwähnt wird jeglicher Intelligenz auf der aktuellen Position des spartanischen Armee gemacht. Seine Handlungen waren nicht solche allgemeiner erwartet ein Streit des Tages. Seine Absicht war es, müssen die Startlinie des zukünftigen Angriffen näher an den Feind, ein Standard-Taktik, später von der römischen Armee mit wiederholten Erfolg eingesetzt zu bewegen haben.

Die Spartaner auf der anderen Seite wurden Tracking jede seiner Bewegungen. Sie schickten sofort zur Verstärkung aus Sparta, die direkt für den Feind marschierten, Begegnung mit den Messenier in der Mitte zwischen Ithome und Taygetos. Ihr Ansatz war keine Überraschung zu Euphaes. Die Wahl seinen Boden exklusives er eine Website mit einer Seite an der Grenze einer gefühllosen Schlucht zwischen den Messenier und die Spartaner. Nino Luraghi findet es "ziemlich seltsam", die Euphaes stationiert seine Armee, wo er konnte nicht von den Spartanern angegriffen werden. Ob er das Konto in Frage stellt oder die allgemeine nicht angegeben ist, sondern aus einer anderen Sicht zu sehen, verschwindet das Problem.

Nachtragsbericht zeigen, dass Euphaes soll ein befestigtes Lager, das, was er tat, zu bauen. Das Hauptziel der Standortwahl eines solchen Lagers ist es, den Feind Zugang zu leugnen. Die spartanische Kommandeure verstanden Euphaes sehr gut. Sie schickten eine Kraft stromaufwärts, um die Schlucht zu überqueren und überflügeln die Messenier, vom Bau eines Lagers verhindert sie, aber Euphaes hatte diesen Schritt erwartet. Im Anschluss an die Spartaner auf der anderen Seite der Schlucht mit 500 Kavallerie und leichte Infanterie unter Pytharatos und Antandros sie verhindert die Spartaner vor der Kreuzung. Das Lager wurde am nächsten Tag beendet.

Die Lage der Schlucht unbekannt bleibt auch nicht der Kampf haben einen Namen. Blockiert, der spartanische Armee zog sich aus Messenien. Da sie nicht in den Krieg zu regeln die Schlacht wird häufig nicht schlüssig bezeichnet. Was die taktische Ziele der beiden Armeen betroffen sind, war es ein messe Sieg.

Die Schlacht in der Nähe der Ampheia

Beide Seiten wussten, dass in der nächsten Wahlkampf Saison eine große Schlacht hätte bekämpft werden. Inzwischen in Sparta Alcmenes starb und wurde von seinem Sohn Polydoros ersetzt. Cleonnis gebot dem messe befestigten Lager. Zu Beginn der Saison seinem Kommando nahm er nach Osten, eine spartanische Armee, die Westen von Sparta marschierte zu engagieren.

Disposition der Truppen

Sie trafen sich auf den Ebenen unterhalb Taygetos in einer noch unbekannten Ort in Messenien, vielleicht in der Nähe Ampheia. Der Kampf war vor allem eine schwere Infanterie Engagement. Die Begriffe "leichte Infanterie" und "Infanterie" werden von Pausanias verwendet. Die spartanische Armee war vor allem Infanterie. Einige "leichte Infanterie" waren wie Dryoper, einer ethnischen Gruppe der Pelasger deren Vorfahren aus Dryopia durch die Dorer, der damals nannte Doris getrieben worden, und aus ihrer Achaean Ort der Zuflucht, Asine, als Dorian Argos unterzogen sie vorhanden. Sie wurden schließlich von Dorian Sparta angebotenen Schutz. Diese wurden von den Spartanern eingezogen. Mit dabei war auch ein Kontingent von kretischen Bogenschützen. Leichten Truppen spielte etwas an der Schlacht; sie waren vor allem die Zuschauer.

Die beiden Armeen standen einander in der traditionellen Startlinien. Euphaes ergab das Kommando über die messe Mitte zu Cleonnis, während er die linke Flanke mit Antandros und Pythartos auf der rechten Seite. Facing Cleonnis war Euryleon, ein edler Spartan und einer Cadmid mit Polydor zu seiner Linken und Theopompus auf der rechten Seite. Letztere in seiner Rede appellierte an Ruhm, Reichtum und den Eid sie alle genommen hatte. Euphaes wählte den Tod oder die Sklaverei zu präsentieren, indem er auf das Schicksal der Ampheia. Das Signal gegeben wurde, um auf beiden Seiten gleichzeitig zu fördern.

Das Problem der Phalanx

Pausanias 'Beschreibung der Schlacht schafft eine scheinbare historische Paradoxon. Er bezieht sich auf "die Sonderzeichen der beiden Kräfte in ihrem Verhalten und in ihrer Stimmung." Die Messenier "ran an den Lade Lakonians rücksichtslose ihres Lebens ...." "Einige von ihnen sprang nach vorne aus der Reihe und hat glorreichen Taten des Mutes." Die Spartaner auf der anderen Seite waren "Achten Sie darauf, Rang zu brechen." Pausanias sagt, "... Kenntnisse der Krieg war etwas, sie hätten bis zu, eine tiefere Formation hielt sie brachten, erwartet die Messenier nicht um eine Linie gegen sie so lange halten, wie ihre eigenen halten würde ...."

Die Spartan-Taktik, die beschrieben ist, dass der Phalanx, dem ungebrochenen Linie von Männern die Schaffung eines Todeszone vor ihnen. Die Hauptwaffe der antiken griechischen Phalanx war der Speer, der unter mazedonischen Truppen ungeheure Längen erreicht. Pausanias sagt, dass diejenigen, die versucht, zu plündern die Toten "wurden aufgespießt und erstochen, während sie zu beschäftigt, um zu sehen, was kommen würde, waren ...."

Das Paradoxe ist, dass es keine Belege für die Verwendung der Phalanx in Griechenland in dieser Zeit. Anthony Snodgrass definiert "die Hopliten Revolution", die sowohl den Einsatz der Phalanx in Griechenland und Standardisierung eines "Hopliten Palette" von Waffen und Material enthalten. Die Palette besteht aus Artefakten aus den Vorgängermodellen angepasst: Die Mieder, Grieben, Knöchelschutz, geschlossen "Corinthian" Helm, große runde Schild mit einem Band für den Arm und einem Seitengriff, Speer, lange Stahlschwert. Jedes Element mit Ausnahme der Beinschienen ist mit 750 bis 700 vor Christus datiert, vielleicht früher.

Sie werden zuerst zusammen auf Proto-korinthischen Vasen von 675 BC für die Palette und der Phalanx um 650 BC entweder für den Groß Rhetra oder der erste Messenischen Krieges dargestellt, viel zu spät. Snodgrass stammt die kleinen Figuren der Hopliten gefunden in Sparta, "ein Zeichen für eine einheitliche und selbstbewußt hoplite Klasse", wie er glaubt, um nicht vor 650 Fragen, die er dann das Datum des Großen Rhetra, was bedeutet, es neu interpretiert werden sollte oder zog aus dem 7. Jahrhundert.

Nach Snodgrass veröffentlichte seine Analyse der Töpferdekoration gab es eine doppelte Anstrengung, um die Große Rhetra auf einen späteren Zeitpunkt, weder Erfolg zu bringen und finden Fingerglieder in einem früheren Zeitpunkt. Die frühesten Zeugnisse, die John Salmon fand, war die Vasenbildern des Macmillan Maler, der scheinbar Phalanx um die Schultern der Proto-Korinther aryballoi sein gemalt. Die Chigi-Kanne zum Beispiel zeigt die überlappenden Schilde, die Speere, die Griffe der Abschirmungen und die Mieder und geschlossene Helme. Es wird vom 650; anderen, die Macmillan Aryballos, Das früheste der Reihe ist es, 655 ein Aryballos von Perchora datiert 675, welche paarweise, die nicht unbedingt Fingerglieder, aber sie sind in der Gegenwart eines Flötisten zu kämpfen. Diese Musiker waren spezifisch für Phalanx. Sie koordinierten ihre Bewegungen.

Der einzige Nachweis der Phalanx daher an die Zeit des zweiten messenischen Krieg, nicht der erste datiert. Allerdings ist dies Beweis von einem Defizit. Die Vasen können nur zeigen, dass Darstellungen von Phalanx Kriegsführung begann zu diesem Zeitpunkt nicht, dass Phalanx taten. Pausanias hingegen positiv Beweise. Darüber hinaus versucht, Rabatt oder wählen Sie aus, was er sagt oft andere Probleme erstellen. Er ist ein wesentlicher Bestandteil aller Beweise für die Zeit.

Einrichtung einer festen Verteidigung am Mt. Ithome

Viele wollen nicht wie andere Schlacht zu erleben, fielen die Messenier zurück in die stark befestigte Berg Ithome. Dies ist, wenn die Messenier zuerst um Hilfe geschickt aus dem Orakel von Delphi. Ihnen wurde gesagt, dass ein Opfer eines königlichen Jungfrau war der Schlüssel zu ihrem Erfolg und die Tochter von Aristodemus, ein messeHeld, wurde für das Opfer ausgewählt.

Nachdem er von diesem, hielt die Spartaner off von einem Angriff auf Ithome für mehrere Jahre, bevor er schließlich einen langen Marsch unter ihrem Könige und die Tötung der messenischen Führer. Aristodemus wurde das neue Messenischen König und führte eine Offensive, welche den Feind und trieb sie zurück in ihr eigenes Territorium.

Der Fall der Ithome

Die Spartaner dann schickte einen Gesandten nach Delphi und ihre Anhängerschaft von ihren Rat verursacht messe kehrt so groß, dass Aristodemus Selbstmord begangen und Ithome fiel. Die Messenier, die sich auf dem Berg befestigt waren entweder ins Ausland geflohen oder wurden gefangen genommen und versklavt.

Erbe

Sparta, unter der Herrschaft von einer Doppelherrschaft, plötzlich gewonnenen Reichtum und Kultur mit der "sozio-ökonomischen Basis" der klassischen Sparta, die sich aus diesem Krieg und Expansion. In 685 BC, ein helot Aufstand verursachte einen zweiten messenischen Krieg.

  0   0
Vorherige Artikel Bill Gammage
Nächster Artikel 107. Infanterie-Regiment

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha