Eion

Eion war eine antike griechische Kolonie in eretrische Thracian Mazedonien. Es liegt an der Mündung des Strymon Flusses, der in der Ägäis aus dem Inneren von Thrakien fließt. Es wird in Thukydides 'Geschichte des Peloponnesischen Krieges als ein Ort von großer strategischer Bedeutung für die Athener während des Peloponnesischen Krieges bezeichnet.

Eion wurde von den Persern in 476 BC in der Zeit nach der Perserkriege besetzt. Es wurde dann von der Delian Liga in 475 BC unter der Führung der Athener allgemeinen Cimon, der Sohn des Miltiades der Jüngere gefangen genommen. Er eroberte die Stadt, indem Sie den Kurs des Flusses Strymon, so dass es gegen die Stadtmauer floss, wodurch die Lehmziegeln Befestigungsanlagen zu schmelzen. Die Einwohner wurden versklavt. Die Einnahme von Eion war der Beginn einer militärischen Kampagne, die von der neu gegründeten Delian Liga, deren Ziel es war, das Ägäische Meer der persischen Flotte und Piraten, um die Athener Zugang zum Hellespont zu erleichtern löschen vorgenommen.

Die nahe gelegene athenische Kolonie Amphipolis wurde in 437 BC 3 Meilen bis Strymon Flusses gegründet. Die Siedler, die von Hagnon geführt, verwendet Eion als ihre Ausgangsoperationsbasis.

In 424 BC, während des Peloponnesischen Krieges, Eion war der Ort, wo der athenischen Kommandanten Aristides fing einen persischen Boten benannt Artaphernes. Die Nachricht, die auf dem Weg nach Sparta war, war ein Brief von dem persischen König Adressierung früheren Anfragen, die ihm von den Spartanern gemacht.

Später im Krieg, im Winter von 424 BC / 423 vor Christus, der spartanische General Brasidas erfasst Amphipolis mit seinem thrakischen Verbündeten. Als er zog gegen Eion jedoch war er nicht in der Lage, um die Athener Verteidiger, die von Thukydides geführt wurden, zu überwinden. Obwohl er hielt Eion, Thukydides wurde anschließend von den Athenern für sein Versagen, um die weitere Schwenk Stadt Amphipolis verteidigen geächtet.

Eion wurde im frühen 19. Jahrhundert als Rendina bekannt, daher der frühere Name Golf von Rendina für die Strymonischer Golf. Es wurde früher als auf dem Gelände des byzantinischen Chrysopolis gestanden haben.

  0   0
Vorherige Artikel Adriaen Matham
Nächster Artikel Don Ohl

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha