Ein Freund der Erde

T. Coraghessan Boyle Roman Ein Freund der Erde ist eine Geschichte der Umweltzerstörung. Der Roman ist im Jahr 2025 eingestellt; als Folge der globalen Erwärmung und den Treibhauseffekt hat sich das Klima drastisch verändert, und dementsprechend ist die biologische Vielfalt eine Sache der Vergangenheit.

Amerika im Jahr 2025

Durch Lebensraumverlust, haben viele Tierarten ausgestorben, aber auch die Flora hat sich erheblich gelitten. Viele Nahrungsmittel, einschließlich Rindfleisch, Eier, Bier usw., sind nicht mehr ohne weiteres verfügbar. Stattdessen wird Reis überall angebaut, und Sake ist das einzige alkoholische Getränk zur Verfügung. Anderes Gemüse sind in Kuppel Feldern angebaut. El Niño hat sich zu einem täglichen Begleiter der Einwohner der Vereinigten Staaten: starker Wind kontinuierlich weht, und es gibt starke Regenfälle für einige Monate im Jahr. In der Trockenzeit ist es unerträglich heiß. Hilfreiche Medikamente haben im Regenwald gefunden, darunter Heilmittel für Krebs.

Abholzung hat aus zwei Gründen eingetreten: die Stürme, die ganze Wälder entwurzelt haben; und der Holzindustrie die grenzenlose Zerstörung der Urwälder auf der ganzen Welt, einschließlich des tropischen Regenwaldes. Am Anfang von allem, hat die moderne Wissenschaft viele künstliche Möglichkeiten, das menschliche Leben zu verlängern erfunden und Langlebigkeit unter den Menschen ist nun eine Tatsache, mit der Lebenserwartung zu müssen, über die 100-Jahres-Marke geklettert. Folglich ist die weltweit massiv überbevölkert. In den USA, was früher unberührte Natur ist jetzt Wohngebieten, mit Eigentumswohnungen mit entstanden überall. Innerhalb dieser Eigentumswohnungen, Menschen, die nicht die Umwelt am Herzen liegen ihr Leben vor ihrem Computer und Fernseher.

An keiner Stelle im Roman hat Boyle geben Sie in eine Diskussion über die politische Situation, aber es gibt verschiedene Hinweise im Text versteckt, die uns sagen, dass das System der sozialen Sicherheit ist zerbröckelt, und dass viele ältere Amerikaner sind sich selbst überlassen, ohne ein Einkommen, viele von ihnen scheinbar auch ohne ein Dach über dem Kopf.

Handlungszusammenfassung

Ein Freund der Erde ist die Geschichte von Tyrone O'Shaughnessy Tierwater, ein US-Bürger im Jahr 1950 geboren, halb irisch-katholischen und Halbjüdin, dessen persönliche Tragödie passt zu und ergänzt, die düstere Atmosphäre des Romans erstellt.

Auf von Andrea Egged, die Frau, die er liebt, einen engagierten "Erde für immer!" Wird er Aktivisten in den 1980er Jahren, ist für ecotage eingesperrt, aber irgendwann kann man nichts ändern. Hinzu kommt, dass, leidet er den Verlust seiner ersten Frau, wenn ihre Tochter ist erst drei und seiner Tochter, als sie nur 25. Wenn der Roman beginnt, ist Tierwater eine 75-jährige desillusionierten Ex-Knacki Wohn auf dem Landgut eines berühmten Popstar im Santa Ynez Valley, nördlich von Santa Barbara in Kalifornien und auf der Suche nach dessen eigenem Menagerie.

Maclovio Pulchris, der Sänger, hat die Idee der Erhaltung einige der letzten überlebenden Tieren von mehreren Arten, um ein Zuchtprogramm zu einem späteren Zeitpunkt zu initiieren hatte, die Wahl, um die Tiere sonst niemand würde zu bewahren. Tierwater wurde, Andrea, seine Ex-Frau und Stiefmutter seiner Tochter Sierra, Kontakte ihn nach mehr als 20 Jahren für Pulchris arbeitet seit zehn Jahren, als im Jahr 2025. Sie und eine Freundin von ihr, im April Wind, bewegen sich mit Tierwater, offiziell für April Wind, eine Biographie oder vielmehr Hagiographie, der Sierra Tierwater, seine Tochter, die im Jahr 2001 als Märtyrer an die Umweltschützer Ursache starb schreiben.

Im Verlauf der nächsten Monaten verschlechtert sich die Situation noch. Die regen und Wind zu zerstören Käfige der Tiere, und anschließend müssen sie in Pulchris Keller aufbewahrt werden. Eines Morgens einer der Löwen wird locker und Angriffe und tötet den Sänger als auch eine Reihe von Mitarbeitern. Als Folge werden die anderen Löwen geschossen und damit Löwen als Spezies ausgestorben.

Arbeitslos und mittellos, Tierwater, die in der Liebe noch einmal mit Andrea gefallen ist, wird aus dem Nachlass von Pulchris Erben vertrieben. Zusammen mit Andrea verlässt Tyrone die Verbindung, in Richtung einer Berghütte von der Erde Besitz für immer! irgendwo im Wald, der vor Jahrzehnten als Unterschlupf diente. Sie kommen dort mit nur einem der Pulchris die Tiere im Schlepptau: Petunia, der patagonischen Fuchs, die sie jetzt zu halten, wie ihr Haustier, indem es weg, wie ihr Hund.

In der letzten Szene des Buches, kommt ein junges Mädchen Wandern entlang der Strecke, wo der Wald rund um die verfallene Hütte gewesen wäre. Tierwater und Andrea, die wieder Mann und Frau nennen sich jetzt, einen Hoffnungsschimmer, dass das Leben bald wie das Leben vor 30 Jahren sein, wie der Roman endet mit einer optimistischen Note.

Intertextuellen Bezüge

Einige Symbole der im Text erwähnten Umweltbewegung:

  • Edward Abbey
  • Aldo Leopold
  • John Muir
  • Arne Næss
  • Henry David Thoreau

Anspielungen / Referenzen zu anderen Werken

Anspielungen auf andere Romane von T. C. Boyle:

  • Vorsitzender Jerpbak, der seinen ersten Auftritt in Grün ist die Hoffnung macht.
  • In der Nachbarschaft des Maclovio Pulchris Nachlass gibt es eine Wohnanlage von, das erinnert in The Tortilla Curtain.
  • Lenny und George in John Steinbecks "Of Mice and Men" werden als Parallelen zu Tierwater und Chuy früh im Roman referenziert, wenn Petunia entweicht zu einem Nachbarn, Hauswirtschaftsraum.

Buchinformationen

Ein Freund der Erde durch T. C. Boyle

  • Gebundene Ausgabe - ISBN 0-670-89177-0
  • Paperback - ISBN 0-14-100205-0
  0   0
Vorherige Artikel Blaine Stoughton
Nächster Artikel 1983 in Irland

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha