Echovirus

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Juni 21, 2016 Gebina Grabbe E 0 17

Ein ECHO-Virus, ist eine Art von RNA-Virus, das zur Gattung Enterovirus B, Genus Enterovirus der Familie Picornaviridae gehört. Echoviren sind im Gastrointestinaltrakt und der Exposition gegenüber dem Virus verursacht andere opportunistische Infektionen und Krankheiten.

Geschichte

Die erste Isolierung von Echoviren traten aus dem Kot von asymptomatischen Kindern früh in den 1950er-Jahren, kurz nach Zellkultivierung entwickelt worden war. Die Echo- Teil der Name war ursprünglich ein Akronym für "ente zytopathischen menschlichen verwaisten" Virus: Orphan-Virus bedeutet ein Virus, das nicht mit einer bekannten Erkrankung assoziiert ist. Obwohl Echoviren seit mit verschiedenen Erkrankungen identifiziert worden sind, wird der ursprüngliche Name immer noch benutzt.

Bezeichnung

Echovirus ist hochgradig ansteckend und sein Hauptziel ist Kinder. Die Echovirus ist eine der führenden Ursachen für akute fieberhafte Erkrankung bei Säuglingen und Kleinkindern, und ist die häufigste Ursache für aseptische Meningitis. Die Infektion eines Kindes mit diesem Virus nach der Geburt kann zu schweren systemischen Erkrankungen führen, und ist mit hohen Säuglingssterblichkeit assoziiert. Die Echovirus können Symptome, die durch andere gemeinsame bakterielle und virale Infektionen verursacht werden zu imitieren.

Virusstruktur und Infektionen

Ein Echovirus misst 24-30 Nanometern, und ist ähnlich zu anderen Viren, da sie eine nackte Proteinkapsid wieder, welcher 75% der Virus-Partikel, die einen dichten zentralen Kern aus einzelsträngiger RNA umschließt hat. Diese RNA eine Länge von etwa 7,5 Kilobasen enthält eine RNA-Replicase, viral-kodierte Proteine ​​und ein einzelnes Polyprotein, das für die Bildung von strukturellen Proteinen und anderen für die zelluläre Replikation notwendigen Proteine ​​verantwortlich ist. Die Strukturproteine ​​zu bestimmen Wirtsbereich und spielen eine sehr wichtige Rolle bei der Bereitstellung der RNA-Genom in das Zytoplasma der neuen Wirtszellen.

Einige virale Replikation eines Echovirus tritt in den Nasenrachenraum nach der Infektion und breitet sich in die regionalen Lymphknoten dann. Allerdings sind die meisten viralen Partikel geschluckt und sie den unteren Darmtrakt, wobei das Virus vermutet, an spezifische Rezeptoren binden erreichen. Das Virus breitet sich dann auf den unteren Darmtrakt, die Replikation aber keine größeren zellulären Effekte auf dem Weg, nicht die Ursache. Weiter breitet sich das Virus zu vielen sekundären Stellen des Körpers, wie dem zentralen Nervensystem, der Leber, Milz, Knochenmark, Herz und schließlich die Lunge. Weitere Replikation des Virus auftritt, verursacht Symptome 4-6 Tage nach der Infektion. Die meisten tödlichen Teil jedoch verzögert wird, wenn Symptome einer Zentralnervensystem-Krankheit beginnen zu erscheinen. Enteroviren infizieren kann jede Zelle im Körper. Diese Viren sind hochinfektiös. Sie können durch die Luft auf andere Hosts 1-3 Wochen nach der Infektion zu verbreiten und kann durch Kot auf andere Hosts acht Wochen nach der Infektion zu verbreiten.

Symptome und Diagnose

Echovirus Krankheit tritt proportional bei Männern und Kindern. Infektion innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Geburt kann dazu führen, verheerend und potenziell tödliche Krankheit. In dieser Population führt Tod in der Regel aus überwiegenden Leberversagen oder Myokarditis, anstatt Infektion des zentralen Nervensystems. Ältere Kinder und Erwachsene haben eine bessere Prognose. Myokarditis ist die häufigste Komplikation bei Erwachsenen.

Echovirus, wie der andere Enteroviren Coxsackievirus A und B verursacht typischerweise eine milde, unspezifische Erkrankung mit niedrigem Fieber. Echovirus kann auch produzieren ein Hautausschlag, der von der Vorderseite nach unten an den Hals, oberen Extremitäten und Brust verteilt. Labordiagnostik ist mit akuten und rekonvaleszenten Titer an Serumantikörper gegen Echovirus hergestellt.

Ursache der Infektion

Ursachen der Echovirus-Infektionen können in mehreren Kategorien platziert werden. Hauptursachen für die Infektion sind von überfüllten Bedingungen, wie den Armenvierteln der Stadt und schlechte Hygiene. Echoviren übertragen werden Person-to-Person; die fäkal-oral ist die vorherrschende Modus, auch wenn die Übertragung über die Atmung von oralen Sekreten wie Speichel tritt manchmal. Indirekte Übertragung erfolgt durch zahlreiche Routen, auch über kontaminiertes Wasser, Nahrung und Infektionsträger. Kontaminierte Schwimmen und Planschbecken kann auch das Virus übertragen. Auch gibt es gut dokumentierte Berichte Übertragung über die kontaminierte Hände des Krankenhauspersonals.

Behandlung

Keine spezifische Behandlung für Echovirus-Infektion derzeit verfügbar ist. Vorsicht ist bei Linderung der Symptome gerichtet. Das antivirale Medikament Pleconaril stört die Bindung des Echovirus Teilchen an die Zellmembran und das Medikament wirkt auch dem Uncoating von Virionen, indem sie sich an das virale Kapsid-Protein.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha