Das Klima von West Bengal

Das Klima in Westbengalen variiert von tropischen Savanne in den südlichen Teilen auf feuchtes subtropisches im Norden.

Jahreszeiten

Es gibt fünf Spielzeiten in Westbengalen: Frühling, Sommer, Regenzeit, ein kurzer Herbst und Winter.

Feder

Eine kurze Feder ist in einigen Teilen des Landes, vor allem in den nördlichen Teilen der state.That erwartet, ist die Zeit, stattfindet.

Sommer-

Die Sommersaison erstreckt sich vom ersten Woche im März bis Juni. Während der Sommer in der Delta-Region ist bekannt für hohe Luftfeuchtigkeit erwähnt, sind die westlichen Hochland erleben Sie einen trockenen Sommer wie Nordindien, mit dem höchsten Tagestemperatur im Bereich von 38 ° C bis 45 ° C. Nachts, trägt eine coole südlicher Wind Feuchtigkeit aus dem Golf von Bengalen Linderung zu den Menschen. Die steigende Temperatur führt zur Bildung von Niederdruck-Trögen in den Teilen des Staates während der April-Mai. Diese Rinnen ziehen Winde aus dem Nordwesten und Zyklonen und Regen zusammen mit Gewittern oft auftritt; diese werden in West-Bengalen als Kalbaisakhi oder Nor'westers bekannt ist, treten häufig.

Regnerisch

Die Regenzeit erstreckt sich von Juli bis Ende September. Während dieser Zeit Südwesten Monsun abholen Feuchtigkeit aus dem Golf von Bengalen und blasen über den Zustand. Die meisten der durchschnittliche jährliche Niederschlag von 175 cm über 125 cm erfolgt in diesem Zeitraum. Schwere Regenfälle von über 250 cm ist in der Darjeeling, Jalpaiguri und Koch Bihar Bezirk beobachtet. Später, nach Westen weht, die Winde verursachen durchschnittlichen Niederschlag von 125 cm in den nördlichen Ebenen und westlichen Plateaubereich. Bei der Ankunft der Monsune, führt Unterdruck in der Bucht von Bengalen Region häufig zum Auftreten von Stürmen in den Küstengebieten.

Herbst

Herbst-Saison ist in West-Bengalen für einen sehr kurzen Zeitraum von Anfang Oktober bis Mitte November erlebt. Der Himmel klar bleiben im Herbst und Temperatur beginnt sich allmählich zu verringern. Hochdruck wird durch Niederdruck ersetzt und wegen ihres Einflusses der sich zurückziehenden Monsun Schlag über den Staat. Mulden der Niederdruck sind oft in der Nähe der Bucht von Bengalen entwickelt, was zu Zyklonen. Diese werden als Ashwiner Jhar bekannt und verursachen oft große Zerstörung. In dieser Saison ist eine festliche Jahreszeit in Westbengalen aufgrund Feier der Durga Puja, Lakshmi Puja und Diwali.

Winter

Wintersaison ist in dem Zustand, von Mitte November bis Februar erlebt, Januar ist der kälteste Monat. Winter ist kalt, milde über die Ebenen mit durchschnittlichen Tiefsttemperaturen von 9 bis 16 ° C. Eine kalte und trockene Nordwind weht im Winter die Luftfeuchtigkeit erheblich senken. Jedoch können einige Niederschläge aus den westlichen Störungen empfangen werden. Erfährt jedoch die Region Darjeeling Himalayan Hügel einen harten Winter mit Schneefall an Orten.

Temperatur

Der Wendekreis des Krebses verläuft 6 km nördlich von Nabadwip, so, nach Breitengrad, der nördliche Teil des Staates in der gemäßigten Gürtel und den südlichen Teil Rückgang des Tropengürtel fällt. Aber der südliche Teil erhält ausreichende Niederschläge und wegen der maritime Einfluss ist nicht schwerwiegend heiß. Abgesehen von den gebirgigen Teilen Darjeeling und Jalpaiguri erfährt der ganze Staat eine warme, feuchte tropisches Monsunklima. Die regionalen Unterschiede sind in der Klima sichtbar. Im westlichen Plateaubereich ist geringer Niederschläge und Temperaturschwankungen sind häufiger; maritime Einfluss in der Küstenregion macht das Klima hier gemäßigt und angenehm. Die Sommertemperaturen in den Zustand im Bereich zwischen 26 ° C und 40 ° C, während die Wintertemperaturen reichen von 13 ° C bis 19 ° C.

Niederschlagsmenge

Die jährliche Niederschlagsmenge variiert in den verschiedenen Teilen des Staates. Nordbengalen erhält die höchste Niederschlagsmenge, 200 bis 400 cm. In den Küstengebieten Niederschlagsmenge beträgt etwa 200 cm, in der Ganga Ebene und im zentralen Teil des Staates Niederschlagsmenge beträgt ca. 150-200 cm und in der westlichen Plateaubereich die Niederschlagsmenge empfangen wird, etwa 100 bis 125 cm. Dürre ist ein weit verbreitetes Phänomen in den Bankura und Purulia Bezirken.

Bergregion

Aufgrund der Höhenlage, die bergigen Teile Darjeeling und Jalpaiguri Bezirke erleben einen kühlen gemäßigten Art von Klima. Die Durchschnittstemperatur im Sommer bei etwa 15 ° C, und im Winter Temperatur etwa 2 ° C. Schneefall tritt in einigen Teilen der Region. Durch den Himalaya behindert, erhält der Region heftige Regenfälle. Aufgrund der landschaftlichen Schönheit und gemäßigte Klima der Region, eine große Anzahl von Touristen besuchen die Bereiche.

Einflüsse

Ausreichende Niederschläge in den Ebenen von West-Bengalen beeinflusst Pflanzenproduktion. Das heiße feuchten Klima ist gut für die Produktion von Reis und Jute. Höhere Niederschlagsmenge in der nördlichen Bergregion eingegangen ist günstig für die Herstellung von Tee, der sehr beliebt ist in der ganzen Welt. Hülsenfrüchte und Ölsaaten sind auch in großen Mengen produziert.

Die Leute ziehen es lose und dünne Baumwollkleidung wegen der heißen feuchten Klima tragen. Reis und Fisch das Grundnahrungsmittel der Bengalen, weil sie sich einfach in diesem Klima zu verdauen und leicht zugänglich sind. Die heißen und feuchten Klima beeinträchtigen die Effizienz des Volkes, wie die Menschen neigen dazu, müde, leicht zu bekommen. Zum Schutz vor schweren Niederschlag und Schneefall im Norden leben die Menschen in Häusern mit schrägen Dächern.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha