Charlotte Valandrey

FONT SIZE:
fontsize_dec
fontsize_inc
Januar 10, 2016 Wim Benz C 0 4

Charlotte Valandrey ist ein Französisch Schauspielerin. Nach dem frühen Erfolg wurde sie weithin für Starruhm gekippt, aber ihre Karriere nahm ein bescheidener natürlich bis zum Release von ihrer Autobiografie im Jahr 2005.

Frühen Lebensjahren

Geboren in einer wohlhabenden Familie, Valandrey wuchs in der Bretagne im Nordwesten Frankreichs. Ab dem Alter von sechs lebte sie in der kleinen Küstenstadt Val-André, aus denen sie ihren Künstlernamen im Jahr 1985.

Werdegang

Valandrey Debütfilm war Véra Belmont 1985 politisches Drama Rouge Baiser, in dem sie Nadia gespielt. Ihre hoch gelobten Performance als junger Kommunist in Paris der 1950er Jahre wurde mit einer Ours d'argent und dem César Award für "Beste Nachwuchsschauspielerin" im folgenden Jahr belohnt. Sie gewann auch den Silbernen Bären für die beste Darstellerin auf der 36. Internationalen Filmfestspiele.

Privatleben

Valandrey Autobiographie, "L'Amour dans le sang", offenbarte ihr HIV-Status und die Wirkung, die sie auf ihrer Karriere. Sie erhielt auch eine Herztransplantation im August 2003.

Im März 2007, nach dem Verkauf von über 280.000 Kopien ihres Buches, gab Charlotte Zulassung für seine Bearbeitung in dem TV-Film, dans L'Amour le sang. Produziert von Dominique Besnehard für Mon Voisin Productions, war es erstmals am 23. November 2008 auf France 3.

Charlotte ist ein Schirmherr des Greffe de vie und wird für die Sache der Organspende und -transplantation verpflichtet.

Im Jahr 2001 gebar sie ihre Tochter Tara, die HIV-negativ ist. Am 4. November 2003 unterzog sie sich einer Herztransplantation.

Lebenslauf

Folie

  • Le Bal des actrices ... Directrice de Guss gießen Yvan Attal
  • Orlando ... Prinzessin Sasha
  • Toujours Seuls ... Charlotte
  • Ficken Fernand ... Lily
  • Les Fous de Bassan ... Olivia Atkins
  • Taxi Boy ... Corinne
  • Rouge baiser ... Nadia

Fernsehen

  • L'Amour dans le sang ... 2008
  • Tout va bien c'est Noël! ... Christine; 2004
  • Penn Sardinen ... Soizic Le Bihan; 2004
  • Napoléon ... Madame Coigny; 2002
  • La Rançon du Chien ... Sophie; 1996
  • L'Enigme d'un jour ... 1995
  • Charlotte dite «Charlie» ... 1995
  • Babyfon - Mörder im Kinderzimmer ... 1995
  • Das Haus, das Mary Folgendes gekauft ... 1995
  • Meurtre à l'étage ... 1995
  • L'Éternel Mari ... 1993
  • Albert Savarus ... 1993
  • En compagnie ... von Antonin Artaud 1993
  • Un flic pourri ... 1992
  • Le Gang des Traktionen ... 1991
  • Les Cordier, juge et flic ... Myriam Cordier; 1991-2000
  • Una casa a Roma ... 1988
  • Sueurs froides ... Zoé in "La panne"; 28. Mai 1988
  • Bonjour maître ... 1987
  • Il Giudice istruttore ... 1987

Theatre

  • La Mémoire de l'eau ... 2007
  • Les Mains Sales de Jean-Paul Sartre ... Théâtre Antoine; 1998
  • Roméo et Jeannette de Jean Anouilh ... Théâtre de l'Œuvre; 1993
  0   0
Nächster Artikel Erik Clarys

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha