Carl Werner

Carl Friedrich Heinrich Werner war ein deutscher Aquarellmaler.

Biographie

Geboren in Weimar, studierte Werner Malerei bei Julius Schnorr von Carolsfeld in Leipzig. Er wechselte zu dem Studium der Architektur in München von 1829 bis 1831, aber danach zur Malerei zurück. Er gewann ein Stipendium nach Italien, wo er endete Gründungs ​​ein Atelier in Venedig und bis in die 1850er Jahre noch, so dass er sich einen Namen als Aquarellist reisen. Er stellte in Europa, insbesondere für Anreise oft England, wo er an der New Watercolour Society ausgestellt.

Er reiste durch Spanien im Jahre 1856 und 1857 und dann in Ägypten und Palästina von 1862 bis 1864. Besonders bemerkenswert waren seine Aquarelle in Jerusalem, wo er einer der wenigen Nicht-Muslime in der Lage, Zugang zu erhalten, um das Innere der Kuppel zu malen war der Fels. Er veröffentlichte einige Aquarelle von dieser Reise im Jahre 1875 als Carl Werner Nile Sketches. Später reiste er nach Griechenland und Sizilien, und wurde Professor an der Leipziger Hochschule, sterben in Leipzig im Jahre 1894.

Works

Zu seinen Werken zählen:

  • "Venedig in ihrem Zenith und Niedergang"
  • "Der Herzogspalast, mit einer Szene aus dem Kaufmann von Venedig"
  • "Der Triumphzug der Doge Cantarini",
  • "Die Halle Zisa in Palermo"
  • "Die Löwen" Gerichtshof der Alhambra "
  • Jerusalem und im Heiligen Land, umfasst 30 Designs, mit Text und farbigen Platten veröffentlicht
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha