Bundesautobahn 1

Bundesautobahn 1 ist eine Autobahn in Deutschland. Sie führt von Heiligenhafen in Schleswig-Holstein nach Saarbrücken, eine Strecke von 730 km, aber unvollständig ist zwischen Köln und Trier. B 207 weiter nach Norden aus Heiligenhafen nach Puttgarden, am Ende der Insel Fehmarn, mit einer Fähre nach Rødby, Dänemark.

Der Teil, nördlich von Hamburg ist Teil der Vogelfluglinie und vielleicht eines Tages über eine feste Verbindung nach Dänemark verbunden sind. Der Begriff bezieht sich auf die Hansalinie ein Teil von Lübeck nach Süden zum Ruhrgebiet.

Staus und Geschwindigkeitsbegrenzungen

Die Straße hat entweder zwei oder drei Fahrspuren in jede Richtung. Überlastung der Umgebung von Hamburg möglich ist, während der Ferienzeit zwischen Hamburg und Münster, zwischen Dortmund und Köln wegen der Straßenarbeiten und vor allem rund um Köln. Während der Hauptverkehrszeit der Kölner Autobahnring ist sehr beschäftigt. Es ist drei Fahrspuren in jede Richtung. Die Höchstgeschwindigkeit auf dem Kölner Autobahnring ist meist 100 km / h. Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen 103 und 102 sowie zwischen 101 und 100 die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde kürzlich auf 120 km / h angehoben.

Südlich der Kölner Autobahnring der A1 hat zwei Fahrspuren in jede Richtung zwischen den Anschlussstellen 104 und 107. Es gibt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km / h in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen 105 und 104, sonst hat dieser Abschnitt keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Zwischen dem Knotenpunkt 107 und 109 der A1 und A61 laufen gleichzeitig. Die Autobahn hat drei Fahrspuren in jede Richtung und eine variable Geschwindigkeitsbegrenzung hier.

Geschichte

Die A 1 und A 2 wurden in den 1920er Jahren geplant. Der Austausch zwischen den beiden war eine der ersten Kleeblattanschlussstellen in Deutschland, eröffnet im Jahr 1937 A 1 in der Nähe des südlichen Seite Hamburg wurde 1962 eröffnet, darunter eine Brücke über die Elbe. Dieser Bypass verbunden ist, die bestehenden Autobahn Segmente auf beiden Seiten der Stadt.


Pläne

Nördliche Erweiterung und die Fehmarnbelt-Querung

Die A 1 wird noch Norden erweitert, mit einer Verlängerung nach Heiligenhafen-Nord geplant zum Öffnen im Jahr 2011. Ein Vertrag wurde zwischen Deutschland und Dänemark für den Bau einer festen Verbindung über den Fehmarnbelt nach Dänemark eingetragen. Im Rahmen des Vertrags wird Deutschland auch die A 1 erstrecken sich nach Puttgarden, mit Ausnahme der Fehmarnsundbrücke zwischen dem Festland und der Insel Fehmarn, die in seinem aktuellen Zustand bleibt.

Eifel Lücke

Die Vulkaneifel Austausch mit der A 48, südlich von der 36 km lange Lücke in der A 1 südlich von Köln, wurde in den 1970er Jahren gebaut. Dieser Austausch wurde schließlich in diesem Jahrhundert genutzt, wenn auch nur für den lokalen Verkehr, wie die A1 wird Vergangenheit Kelberg erweitert. Pläne wurden gemacht, um die restlichen 21 km über die Landgrenzen zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu vervollständigen, werden diese bis 2018 dauern, bis es fertig ist. Bis zu diesem Zeitpunkt durch den Verkehr zwischen den beiden Abschnitten verwendet die A 48 und die A 61 und verschiedene Regionalstraßen.

  0   0
Vorherige Artikel 1723 in Großbritannien
Nächster Artikel Alberta Township-System

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha