Boyd Brown

H. Boyd Brown ist ein Mitglied der Democratic National Committee von South Carolina. Er ist der ehemalige Demokratische Mitglied des South Carolina Repräsentantenhaus von Fairfield County, South Carolina.

Bio

Brown studierte an der University of South Carolina im Jahr 2007 mit einem Abschluss in Politikwissenschaft. Während in der Schule, Brown diente als Präsident der University of South Carolina College-Demokraten und war Mitglied der Kappa Alpha Order. Brown besucht Sion Presbyterian Church in Winnsboro.

Brown kommt aus einer Familie von Politikern. Er war ein dritter Generation Mitglied der Repräsentantenhaus von South Carolina, und ist der Enkel von Walter B. Braun. Sein Vater David, zu dem Zeitpunkt dieses Eintrags, ist eines der am längsten amtierende Rats Landkreis im US-Bundesstaat South Carolina, und diente mehrere Begriffe als Vorsitzender des Fairfield County Council. Sein Onkel, Richter Walter Boyd "B" Brown, Jr. war ein Familienrichter bis zum Zeitpunkt seines Todes, und sein Urgroßvater, Boyd Brown, war Mitglied des South Carolina Repräsentantenhaus von Fairfield County, und diente als Vorsitzender des Haus Arbeit und Handelskammer Ausschuss. Brown älterer Bruder Russell M. Brown ist derzeit Mitglied Stadtrat in Ridgeway, South Carolina.

2008 Election

Im Jahr 2008 Brown besiegte obliegenden Fairfield County School Board Mitglied Annie McDaniel mit 54% in den Vorwahlen der Demokraten, und kreuzte Wahl im November, dem Sieg über seinen republikanischen Herausforderer Sean Schaeffner mit 81% der Wählerschaft. Zum Zeitpunkt seiner Wahl war er der jüngste gewählten staatlichen Gesetzgeber in den Vereinigten Staaten.

In seiner ersten Sitzung, wurde Brown als Kritiker der Gouverneur / Kongressabgeordnete Mark Sanford bekannt, Sparring mit dem damaligen Gouverneur von einer Reihe von Fragen. Dieser Trend würde mit Gouverneur Nikki Haley ganzen Browns zweite Amtszeit weiterhin, wie Brown überflügelt sie auf Geschäfts, Ethik und Restrukturierungsfragen.

Lokal, nahm Brown und Staatssenator Creighton Coleman zielen auf ihre lokalen Schulbehörde zur Finanzierung Ungerechtigkeiten im Schulsystem zu beheben. Verabschiedung von Rechtsvorschriften, um Probleme zu beheben, wurden Brown und Coleman von den lokalen Status quo Befürworter vor Gericht angefochten. Obwohl ihre Rechtsvorschriften wurde von der United States Department of Justice Bürgerrechtsabteilung geklärt, die Gesetzgebung verfassungswidrig von der South Carolina Supreme Court wegen ihrer ein Fehlen einer Stimmrechts Quorum auf ihren lokalen Gesetzgebung der Tag, es übergeben wurde ausgeschlossen. Dieses Gesetz würde sowohl Brown und Coleman verursachen politischen Sodbrennen, aber sie beide schließlich überlebt ihre politische Opposition.

Kontroverse

Am 3. Juni 2010 Boyd Brown war ein Gast auf "Pub Politik", eine Live-Show aus einer Bar in South Carolina ausgestrahlt. Während dieser Show, während Boyd Brown zu Gast war, Senator Jake Knotts, genannt republikanischen Gouverneurs- Anwärter Primär Nikki Haley ein "fucking raghead". Sen. Knotts erklärte auch, dass "e've bereits eine raghead im Weißen Haus bekommen, brauchen wir nicht eine andere raghead im Herrenhaus des Gouverneurs". Zum Zeitpunkt der Bemerkung, Brown sagte CNN Peter Hamby, dass er "das Gefühl, kriechen unter den Tisch", und dass er auf der Verwendung der beleidigende Sprache "war verblüfft und entsetzt".

Nikki Haley wurde auch das Thema von anderen politischen Angriffen, einschließlich Behauptungen, dass sie außereheliche Affären beschäftigt. Wenn von "The Post and Courier" Mai 2010 interviewt Boyd Brown bemerkte in Bezug auf die Affäre Vorwürfe:

Während der Kontroverse in Haleys ersten Mal rund um das Ausbaggern des Savannah River, Brown und Haley ging Runden, die ihren Höhepunkt in einer angespannten Hin und Her zwischen dem Gesetzgeber und Gouverneur, wo Haley letztendlich genannt Braun der "Vertreter der Five Points", die Restaurant / Bar-Bereich in Columbia, wo Brown häufig besuchte. Da er nur 25 zu der Zeit, Brown nannte seinen neuen Spitznamen ein "Abzeichen der Ehre."

2010 Wiederwahl

Brown Sitz war bis zur Wiederwahl im Jahr 2010. Er besiegte demokratischen Vorwahlen Rivalen und Fairfield County Stadtrat Kamau Marcharia, um die demokratische Nominierung zu gewinnen. Niemand sonst lief im Rennen. Trotz der Kontroverse Haley, Brown besiegt Marcharia im primären Kampf und ging auf eine unbestrittene Wahl am 22. Juni 2010 zu gewinnen.

Ausscheiden aus S.C. Repräsentantenhaus

Eine Woche nach Abgabe einer kritischen Reaktion auf 2012 Zustand des Staates Adresse auf einem lokalen NBC Affiliate Gouverneur Haley, überrascht Brown mit der Ankündigung, dass er nicht eine dritte Amtszeit in South Carolina Generalversammlung suchen viele. Unter Berufung auf die Notwendigkeit, die Oberfläche der juristischen Fakultät und zu wollen, um eine erfolgreiche Karriere zu starten, gab Brown eine Pressemitteilung seinem Ausscheiden aus dem Repräsentantenhaus von South Carolina.

Wahl zum Democratic National Committee

Am 12. Mai 2012 wurde Brown in die Democratic National Committee durch den Sieg über ehemalige South Carolina Comptroller General Jim Lander und eine Vielzahl von anderen in einem Erdrutsch auf der ersten Runde der Abstimmung am South Carolina Demokratischen Partei State Convention gewählt. Brown serviert eine vierjährige Amtszeit, neben ehemaligen Ausschussvorsitzender Democratic National Donald Fowler und Browns ehemaligen Gesetzgebungs Kollegen, Staatsvertreter Gilda Cobb-Hunter.

  0   0
Vorherige Artikel Doggone Rechts
Nächster Artikel Blood Falls

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha