Applied Organometallic Chemistry

Applied Organometallic Chemistry ist ein seit 1987 von John Wiley & amp monatliche Peer-reviewedscientific Zeitschrift; Sons. Die Zeitschrift umfasst Bewertungen, Originalarbeiten, Kommunikation, Arbeitsmethoden Papiere, kristallographische Berichte und gelegentliche Berichte über einschlägigen Konferenzen der angewandten Arbeit auf dem Gebiet der metallorganischen Verbindungen, einschließlich Bioorganometallchemie und Metall / organischen Liganden der Koordinationschemie. Das gegenwärtige Editor-in-Chief ist Cornelis J. Elsevier.

Abstrahierende und Indizierung

Die Zeitschrift ist abstrahiert und in Biological Abstracts, BIOSIS Previews indiziert, Cambridge Structural Database, Chemical Abstracts Service, Keramik Abstracts, Chemie Citation Index, ChemWeb, Compendex, Advanced Polymer Abstracts, Bauingenieurwesen Abstracts, Mechanical & amp; Verkehrstechnik Abstracts, Current Contents / Physikalische, chemische & amp; Geowissenschaften, Engineered Materials Abstracts, International Aerospace Abstracts, METADEX, PASCAL, Science Citation Index und Scopus. Nach Angaben der Journal Citation Reports hat die Zeitschrift eine 2013 Impact Factor von 2,017, womit sie 21 von 71 Fachzeitschriften in der Kategorie "Angewandte Chemie" und 20. Stelle von 44 in der Kategorie "Anorganische und Kernchemie".

Die meisten zitierten Arbeiten

Die drei höchsten zitierten Arbeiten sind:

  • Tiekink, ERT "Strukturchemie von Organozinncarboxylate: eine Überprüfung der kristallographischen Literatur".. Applied Organometallic Chemistry 5: 1 DOI: 10.1002 / aoc.590050102. bearbeiten
  • Giannelis, EP "Polymer-Schichtsilikat-Nanokompositen: Synthese, Eigenschaften und Anwendungen".. Applied Organometallic Chemistry 12: 675 DOI: 10.1002 / 1.099 bis 073.912: 10/11 & lt; 675 :: AID-AOC779 & gt; 3.0.CO; 2-V. bearbeiten
  • Gielen, M .. "Bewertungs: Organozinnverbindungen und ihr therapeutisches Potential: ein Bericht aus dem Metallorganische Chemie der Freien Universität Brüssel." Applied Organometallic Chemistry 16: 481 DOI: 10.1002 / aoc.331. bearbeiten
(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha