Anton Dermota

Kammersänger Anton Dermota war ein slowenischer Tenor.

Er wurde in einer armen Familie in der Ober Krainer Dorf Kropa im damaligen Österreich-Ungarn geboren. Er ging in die Ljubljana Konservatorium mit der Absicht, das Studium Komposition und Orgel, aber im Jahre 1934 erhielt er ein Stipendium, das ihn nach Wien geschickt. Dort widmete er sich ausschließlich auf vocal-Studie mit Marie Radó.

Dermota sein Debüt an der Oper in Cluj im Jahre 1934, und wurde prompt von Bruno Walter eingeladen, an der Wiener Staatsoper durchzuführen. Hier gab er sein Debüt als "Erster Mann in Rüstung" in Mozarts Die Zauberflöte im Jahr 1936 und bekam einen Vertrag mit sofortiger Wirkung. Seine erste Hauptrolle war Alfredo in Verdis La traviata, die er sang im Jahr 1937. Im selben Jahr Dermota debütierte bei den Salzburger Festspielen in einer Inszenierung von Richard Wagners Meistersinger von Nürnberg, von Arturo Toscanini durchgeführt.

Dermota wurde schnell zu einem Liebling der Wiener Publikum und blieb mit Unternehmen der Staatsoper für mehr als vierzig Jahren. Er war Zeuge, als das Opernhaus brannte nach einem alliierten Luftangriff am 13. März 1945. Nach dem Krieg blieb er mit dem Unternehmen in seiner vorläufigen Unterkünfte am Theater an der Wien und war einer der Stars der Wiedereröffnung des ursprüngliche Haus im Jahr 1955. Bereits 1946 Dermota wurde für seine Treue mit dem Titel Kammersänger geehrt.

Anton Dermota sang als Tenor als Alfred in der Fledermaus in der 1950 London Gramophone Aufnahme LLP 305.

Seit 20 Jahren sang Dermota bei den Salzburger Fest fast jeden Sommer. Als Gast gab er gefeierten Auftritten am Royal Opera House Covent Garden London, in Paris und Rom, am Teatro di San Carlo in Neapel, Teatro Colón in Buenos Aires, in Australien, der Tschechoslowakei und Ungarn.

Vor allem seine Don Ottavio in Don Giovanni - Dermota war für seine Mozart-Rollen bekannt. Aber er sang ein gutes Geschäft der lyrische Tenor Repertoire im Laufe seiner Karriere, darunter mehr moderne Teile, wie Oedipus in Igor Strawinskys Oedipus Rex, die Titelrolle in Hans Pfitzners Palestrina und Flamand in Richard Strauss 'Capriccio. Später im Leben wagte er in Heldentenor Territorium essaying Teile wie der Titelrolle in Bedřich Smetana Dalibor und Florestan. Alles in allem seinem Repertoire umfasste rund 80 Rollen.

Ein erreichter Liedersänger, gab er zahlreiche Recitals in Begleitung seiner Frau, der Pianistin Hilde Berger-Weyerwald. Er begann eine zweite Karriere als Gesangstrainer an der Wiener Musikhochschule im Jahr 1966.

Um seinen 70. Geburtstag zu feiern, sang Dermota Tamino in der Zauberflöte an der Staatsoper. Eine beliebte Anekdote besagt, dass, wenn er die Linie "Ist der Phantasie, Dass ich noch lebe?" Sprach Das Publikum brach in spontanen Applaus. Ein Jahr später sang er die Shepherd in Carlos Kleiber berühmten Aufnahme von Richard Wagners Tristan und Isolde und klang erstaunlich jung.

Er starb in Wien weniger als einen Monat nach seinem 79. Geburtstag.

Dekorationen und Auszeichnungen

  • 1959: Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse
  • 1977: Großsilbermedaille für Verdienste um die Republik Österreich
  0   0
Vorherige Artikel Charkeia
Nächster Artikel Arg-é Bam

In Verbindung Stehende Artikel

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha