Alitalia-Linee Aeree Italiane

Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA mit Sitz in den späteren Stadien, wie Alitalia bekannt - Linee Aeree Italiane SpA in Sonderverwaltung, war der ehemalige italienische Fluggesellschaft. Mit Sitz in Rom, hatte das Unternehmen in prekären wirtschaftlichen Bedingungen seit vielen Jahren und wurde in der Folge liquidiert.

Die italienische Regierung und einige andere Organisationen haben 4,9 Mrd € seit 1998 mehrere Versuche zu übernehmen oder zu verschmelzen Alitalia wurden zwischen 2005 und 2009 gemacht Im Jahre 2006 konnte die Regierung nicht mehr bieten Unterstützung für das Versagen der Airline seit sie von der verbotenen investiert Europäische Union, neues Kapital zu injizieren. Im August 2008 Alitalia in Konkurs ging. Compagnia Aerea Italiana kaufte die Marke Alitalia und einige Vermögenswerte für 1052000000 €, zahlt 427 Mio. € in bar und die Übernahme 625 Mio € in Alitalia Schulden Am 12. Dezember 2008.

Geschichte

Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA wurde am 16. September 1946 als Aerolinee Italiane Internazionali, besser bekannt als Alitalia, einem italienischen Kunstwort aus den Wörtern ali und Italia bekannt etabliert. Es begann Operationen am 5. Mai 1947, in dem Jahr durchgeführt mehr als 10.000 Passagiere. Der Jungfernflug war mit einem Fiat G.12 Alcione, von Virginio Reinero von Turin nach Catania und Rom pilotiert.

Verkaufte Sitzkilometer, Linienflüge nur in Millionen Quelle: World Air Transport Statistik

Die ersten interkontinentalen Flug verließ ein Jahr später, fliegen zwischen Mailand und Städte Südamerikas. Das Savoia-Marchetti Sm.95 vier Motorflugzeug auf europäischen Strecken bis zu 1949. Am 31. Oktober 1957 verwendet wird, zusammengeführt mit Alitalia Linee Aeree Italiane und nahm auf den Namen der Alitalia Linee Aeree Italiane. Alitalia wurde vom italienischen Schatzministerium, anderen Aktionären gehalten, darunter Mitarbeiter und Air France-KLM.

Bis 1960 Alitalia betrieb Düsenflugzeugen auf einigen europäischen Strecken und der Douglas DC-8 auf mehreren längere Strecke Routen. Die Vickers Viscount Turbinenpropeller viermotorige Passagierflugzeug wurde von Alitalia auf seinem europäischen Netzwerk in den 1960er Jahren geflogen.

Im Jahr 1978 Alitalia hatte seinen Sitz im Palazzo Alitalia in Rom.

In den 1990er Jahren wurde Alitalia 25 Millionen Passagieren pro Jahr tragen. Im Jahr 1997 setzte er eine Regionalgesellschaft Alitalia Express und im Jahr 2001 wurde ein Mitglied der SkyTeam. Im November 2003 Alitalia angekündigt, dass sie 2.700 Arbeitsplätze in den nächsten drei Jahren schnitt die Fluggesellschaft für einen Zusammenschluss mit Air France und KLM vorzubereiten. Im April 2004 Alitalia übernommen Gandalf Airlines, eine bankrotte Regionalfluggesellschaft, um zusätzliche Steckplätze an mehreren europäischen Flughäfen zu gewinnen, vor allem in Mailand und Paris.

Alitalia beschäftigt 18.182 Mitarbeiter als im März 2007.

Normalerweise fliegt der Papst auf einem gemieteten Jet Alitalia. Flug des Papstes wird oft mit dem Spitznamen "Shepherd One" durch die Presse, während die eigentliche Rufzeichen ist "Volo Papale" durch eine laufende Nummer, gefolgt.

Finanzielle und betriebliche Probleme

Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA Geld verloren seit Jahren aufgrund von Problemen mit den Piloten und Besatzungsmitglieder und Arbeitsschwierigkeiten und zur Regierung und politische Einmischung mit Versuchen, sie zu lösen. Die italienische Regierung unterstützt Alitalia oft, bis die Europäische Union festgelegt, ein Moratorium für jede Unterstützung vor 2011 Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA nicht dieses Moratorium zu überleben. Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA in Konkurs ging im Jahr 2008. Die lebensfähigen Teile der Alitalia - Compagnia Aerea Italiana am 12. Dezember 2008, die Vorgänge am 13. Januar 2009 begonnene - Linee Aeree Italiane SpA wurden von der privaten Gesellschaft Alitalia gekauft werden.

Alitalia hat nur ein Jahr Gewinn seit der Gründung im Jahre 1946 Alitalia einen Nettoverluste von mehr als 3,7 Mrd € zwischen 1999 und 2008 zurück staatlichen Beihilfen für Alitalia gemeldet enthalten im Jahr 1998 rund 1,5 Mrd. € von der Regierung von Premier Romano Prodi. Im Jahr 2002 erhielt Alitalia eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,432 Mrd. € unter der Regierung von Silvio Berlusconi. Im Jahr 2004 gab die Regierung Berlusconi eine € 400 Mio. "Brücke" Darlehen an Alitalia. Im Jahr 2005 wurde das Kapital von Alitalia um 1,6 Mrd. €, einschließlich einer von über € 500 Mio. Anleihe Schwimmer mit dem Versprechen einer Rückkehr in die Gewinn im Jahr 2006 ausgestellt .. Im Jahr 2008 gab die italienische Regierung einen Überbrückungskredit in Höhe von € 300 Mio. auf Alitalia.

Die Regierung könnte im Jahr 2006 nicht mehr bieten Unterstützung für das Versagen der Airline da er von der Europäischen Union verboten worden, neues Kapital zu injizieren. Daher ist, wie alle anderen Versuche zur Rettung des Unternehmens gescheitert war, die italienische Regierung ihre Bereitschaft, Alitalia in Richtung Privatisierung durch Absenken seinen Teil des Eigentums in ihm führen angekündigt. Mehreren gescheiterten Versuchen zu übernehmen oder zu verschmelzen Alitalia vorgenommen wurden.

Im Mai 2008 hat die Regierung ein Dekret erlassen, die Alitalia von der Offenlegung von Informationen zu diesem Verkauf an den Markt ausnehmen würde. Als Folge der Handel mit Alitalia Lager an der Borsa Italiana in Mailand wurde auf unbestimmte Zeit durch die Börsenaufsichtsbehörden ab 4. Juni 2008 Intesa Sanpaolo angehalten wird, wie von der Regierung aufgefordert, einen Plan in Zusammenarbeit mit dem italienischen Kabinett. Der Plan war, dass Alitalia hätte Konkurs anmelden, und damit vor seinen Gläubigern zu schützen. Der nächste Schritt der Plan war, Alitalia in zwei Teile, einen Teil mit den Schulden und weniger vielversprechend Unternehmensteile aufzuteilen. Nach Verhandlungen unter der Leitung von der italienischen Regierung Alitalia Insolvenz im August 2008.

Im September 2008 zeigte, Papst Benedikt XVI, dass er mit seinem Gebet für Alitalia, der offiziellen päpstlichen Fluggesellschaft, nach der Übernahme Gespräche scheiterten.

CAI, Compagnia Aerea Italiana, ein Konsortium von italienischen Anlegern, präsentiert ein verbindliches Angebot von 1.100 Mio. € auf Alitalia Insolvenzverwalter am 30. Oktober 2008, um Teile der Fluglinie zu erwerben, trotz Ablehnung durch einige Piloten und Flugbegleiter Gewerkschaften zu unterzeichnen voran auf den Rettungsplan. Der italienischen Regierung und der Konkursverwalter auf die CAI Übernahmeangebots vereinbart am 19. November 2008. Die profitablen Vermögenswerte von Alitalia - Linee Aeree Italiane SpA wurden CAI Am 12. Dezember 2008 übergeben, wenn CAI zahlte den angebotenen Summe. CAI bezahlt 1052000000 €, zahlt 427 Mio. € in bar und die Übernahme 625 Mio € in Alitalia Schulden. CAI haftet für alle Alitalia Aufwand je 1. Dezember 2008 gekauft CAI Air One als auch.

Finanzielle Situation

Volare Kontroverse

Im Dezember 2005 wurde der Konkurs Volare Group zum Verkauf angeboten. Alitalia zu bieten, um die Gruppe zu kaufen. Air One ging vor Gericht behauptet, dass Alitalia nicht kaufen konnte Volare Group, da sie staatliche Beihilfen in der Vergangenheit erhalten habe. Das TAR Latium versuchte Übernahme der Volare Group Alitalia zu blockieren, sondern gab den Versuch, und behauptete, dass Alitalia hatte sich von 400 Mio. € Darlehen zurückzuzahlen und so gäbe es nichts stoppen sie von Kauf Volare Group sein. Air One ging auch vor Gericht, ohne Erfolg. Alitalia erstellt Volare SpA, die Volare Group kaufen. Die Fluggesellschaften wurden immer näher und Volare Group begonnen hatte, die Soft-Wartungsdienstleistungen für einige Alitalia Flugzeug im Flughafen Mailand Malpensa. Doch die italienischen Consiglio di Stato vom 23. Mai 2006 hat wieder einmal blockiert die Übernahme der Fluggesellschaft. Es ist nicht klar, was passieren wird, wie Volare ist in ernsten finanziellen Schwierigkeiten. Am 2. November 2006 TAR Gericht entschied, dass das Verwaltungsverfahren von der italienischen Regierung zur Volare Alitalia zu verkaufen war ungültig, aber die Absatzvertrag noch gültig ist, weil das Verwaltungsgericht war inkompetent zu diesem Thema erklärt. Wenn Air One will Volare zu erreichen, müssen sich auf dem lokalen Zivilgericht gehen und fragen, es zu erklären, dass der Verkaufsvertrag ist ungültig. Alitalia-Angebot für € 38.000.000 war das höchste Gebot. Am 15. Mai 2006 wurden die ehemaligen Mitarbeiter Volare Group zu Volare SpA übernommen.

Drehkreuzes Malpensa

Im Jahr 1995 unterzeichnete Alitalia eine Partnerschaft mit KLM, die an einer Fusion ab. Das Ziel der Partnerschaft war nach Malpensa als Drehkreuz zu entwickeln, zusammen mit Amsterdam und Rom-Fiumicino. Das Problem war, dass in Mailand gibt es zwei Flughäfen: Mailand-Linate und Mailand Malpensa. Die italienische Regierung geplant, alle Flüge nach Mailand Malpensa von Mailand-Rom Fiumicino zu verschieben, auseinander.

Die EU-Fluggesellschaften ging an die europäischen Gerichte, wie sie behauptet, dass die Entwicklung von Mailand Malpensa und die Schließung von Milan Linate würde eine wettbewerbswidrige Situation zugunsten von Alitalia bereitzustellen. Sie behaupteten, dass Alitalia könnte der Verfütterung von seinem Drehkreuz Fiumicino von Linate zu gehen, aber sie konnten nicht. Außerdem behaupteten sie, dass Malpensa war zu weit, und es fehlte die Infrastruktur zu / von der Stadt. Nach vielen Gericht bestreitet die EU beschlossen, 33% der Flüge in Linate verlassen, bis die Bahnverbindung eröffnet.

KLM brach das Bündnis mit Alitalia; und Cempella wurde von Mengozzi, der die Rolle des Erhaltens Alitalia wieder auf die Strecke musste ersetzt. Im Jahr 2000 unterzeichnete er einen 2% Aktientausch mit Air France und im Jahr 2001 trat der SkyTeam-Allianz.

Im Jahr 2001 Alitalia erneuerte die Bodenabfertigungsvertrag mit SEA.

Im September 2007 kündigte Alitalia, dass es fast zu halbieren seiner Nabe in Malpensa und stattdessen auf die Rom-Fiumicino konzentrieren und stellen Sie Interkontinentalflüge gibt. Bis dieser Ankündigung hatte Malpensa Alitalia Primär Drehscheibe für Interkontinentalflüge gewesen. Der Übergang von den Flughäfen Malpensa und Rom-Fiumicino in Richtung wurde durch die Ende März 2008 Minor intercontentinental Destinationen, die zuvor empfangen Flüge von Malpensa abgeschlossen, von nun an erhielt nur Flüge von Rom-Fiumicino, oder wurden eingestellt.

Klagen und Beschwerden

Im Dezember 2005 Kartellamt Italiens Geldstrafe Alitalia 30.000 € für die Irreführung der Verbraucher durch Werbung für ein Hin- und Rückflug Tarif belegen zwar nur den Preis für eine einfache Fahrt. Das Kartellamt in einer Erklärung sagte der Anzeige erschien am Alitalia-Website im Mai und Juni 2005.

Der Europäische Gerichtshof hat im Juli 2008 abgelehnt einen Appell von Alitalia gegen die Europäische Kommission in einer lang laufenden Untersuchung italienischer Beihilfe. Die Fluggesellschaft fochten Bedingungen durch die Kommission im Jahr 2001 für den Einsatz von staatlichen Beihilfen in die Umstrukturierung des Unternehmens gesetzt. Die Gerichtsentscheidung hat keine neuen Bedingungen auferlegen, Alitalia und die Kommission die ständige Rechtsprechung hält. Eine Aussage: "Das Gericht erster Instanz weist Alitalia Aktion und bestätigt, dass die Entscheidung 2001 der Kommission ist ungültig". Das Gericht: "bestätigt die Gültigkeit eines jeden der Bedingungen an Alitalia von der Kommission verhängten". Diese Bedingungen waren:

  • eine Anforderung, die von den italienischen Behörden als normaler Aktionär zu handeln;
  • dass die Finanzspritzen nur für die Umstrukturierung von Alitalia und nicht für den Ausbau des Geschäfts verwendet werden;
  • dass Alitalia verkauft ihre Beteiligung an der ungarischen Fluggesellschaft Malev;
  • und dass die staatliche Beihilfe in Form einer Einmalzahlung.

Alitalia Servizi

Carlo Cimoli, nachdem er Präsident und CEO von Alitalia Group, teilte die Gruppe in zwei Betriebe die Kosten zu senken. Alitalia kontrolliert Alitalia Express, Volare SpA, Volare Airlines und Air Europe. Des weiteren wird sie kontrolliert 51% der Alitalia Servizi SpA, die folgende Unternehmen gehören:

  • Alitalia Flughafen: Bodenabfertigungsdienste in Rom Fiumicino, Palermo, Cagliari und London Heathrow. Es bot Passenger Handling Services in: Catania, Neapel.
  • Alitalia Maintenance Systems: Wartung, wurde sie 40% von der Lufthansa Technik gesteuert.
  • Atitech: Wartungsdienstleistungen in Neapel.

Alitalia Servizi auch vorgesehen IT-Dienstleistungen für die Alitalia-Gruppe und Bodenabfertigung in London Heathrow. Es bot Passagierabfertigung in Brüssel, Athen und Frankfurt. Alitalia Servizi wurde 49% von Fintecna gehören. Bis zum Jahr 2008 könnte sich als Ganzes oder Stück für Stück verkauft haben, wie die Vereinbarungen mit den Gewerkschaften verhindert Alitalia aus dem Verkauf von Alitalia Servizi vor 2008 Auf Grund der Alitalia Alitalia Servizi Reorganisation wurde nie verkauft.

Alitalia Cargo-

1947 gegründet, wurde Alitalia Cargo-Mitglied der SkyTeam Cargo im Jahr 2001. Ziele konzentrieren sich auf strategische Märkte in China, Korea, Japan und den USA.

Alitalia Fracht über eine Flotte von 5 MD-11-Frachtflugzeuge den Betrieb vom internationalen Flughafen Malpensa. Durch Finanzkrise Alitalia Frachtdivision wurde an neue Eigentümer im Jahr 2009 verkauft.

Alitalia Cargo-Betrieb eingestellt am 12. Januar 2009.

Alitalia Cargo drei spezielle Boeing 747, die angepasst wurden, um 56 Cadillac Allantés einander zu halten. Chassis wurden von Detroit nach Italien ausgeliefert. Die fertigen Körper wurden weitere 3.300 Meilen aus Italien in speziell ausgerüsteten Boeing 747, 56 zu einem Zeitpunkt geliefert, zurück zu Detroit / Hamtramck Montagewerk von Cadillac.

Reiseziele

Fuhrpark

Der Alitalia-Flotte bestand aus den folgenden Flugzeugen:

Luftfahrzeuge

Die Airline bedient die folgenden Flugzeuge:

Millemiglia

Vielfliegerprogramm der Fluggesellschaft erhielt den Namen "Millemiglia", und war ein Teil der SkyTeam-Allianz-Programm, wodurch die Passagiere Meilen sammeln und sie mit Freikarten in der gesamten Allianz zu erlösen.

Zwischenfälle und Unfälle

Seven Alitalia-Flüge entführt worden war, und 28 Flugzeuge Unfälle / Zwischenfälle verwickelt Alitalia Ebenen. Zwei Alitalia Piloten wurden getötet, während er als Fahrgästen während der 1994 A330 Testflug. Alitalia eigentlich nie die A330 erworben und widmet zwei Boeing 767 Flugzeuge, um die verlorenen Piloten Alberto Nassetti und Pier Paolo Racchetti. Im Jahre 1983 ein entführtes DC-10 Alitalia landete am Flughafen San Juan auf Befehl von einem Straßenräuber. Am 30. Juni 1982 ein Alitalia Boeing 747 mit 340 Passagieren wurde von Sepala Ekanayake entführt. Er forderte für $ 300.000 und für seine Frau und sein Sohn, der Flughafen von Bangkok gebracht werden. Nach der Entführung wurde Sepala Ekanayake nach Sri Lanka, Colombo, wo er verhaftet und zu 5 Jahren verurteilt gesendet.


Hauptsitz

Alitalia-Zentrale in Rom. Letzten Sitz der Fluggesellschaft war auf der Viale Alessandro Marchetti. Im Jahr 1992 Agis Salpukas von der New York Times beschrieb die damalige neue Firmenzentrale als "schlanke". Ursprünglich hatte die Fluggesellschaft ihren Sitz in der Via Maresciallo Pilsudski. Im Jahr 1967 zog Alitalia ihren Sitz nach einem neu errichteten Gebäude in der Esposizione Universale Roma in Rom. Dass die Hauptverwaltung, der Palazzo Alitalia war in Piazzale Giulio Pastore.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha