Abdullah bin Chalifa Al Thani

Abdullah bin Chalifa Al Thani war Premierminister von Katar vom 29. Oktober 1996 bis zum 3. April 2007 war er als Berater des Emirs und oft vertreten ihn bei zeremoniellen Veranstaltungen und Empfänge.

Frühe Jahre und Ausbildung

Abdullah Al Thani ist der älteste Sohn des ehemaligen und 8. Emir von Katar, Khalifa bin Hamad Al Thani, und seine dritte Frau, Sheikha Rudha bint Jassim bin Jabr Al Thani. Er ist der dritte Sohn seines Vaters. Scheich Abdullah ist der jüngere Halbbruder von Hamad bin Chalifa Al Thani, dem ehemaligen Emir von Katar.

Scheich Abdullah erhielt seine Schulbildung in Katar, verdiente seinen Realschulabschluss im Jahre 1975 und studierte an der Royal Military Academy Sandhurst im Dezember 1976.

Werdegang

Nach dem Abitur Scheich Abdullah schloss sich den Streitkräften von Katar und hielt viele ältere militärische Posten bis 1989, als er stellvertretender Kommandant-in-Chief der Streitkräfte ernannt, in den Rang eines Lieutenant Colonel. 1979 wurde Abdullah Vorsitzender des Qatar Olympischen Komitees ernannt und hielt dieses Amt bis 1989.

Am 17. Juli 1989 wurde er zum Minister des Innern. Zusätzlich zu diesem Beitrag am 11. Juli 1995 wurde er zum stellvertretenden Ministerpräsidenten. Am 29. Oktober 1996 wurde er zum Ministerpräsidenten ernannt und setzte fort, seine Innen Portfolio übernehmen bis zum 2. Januar 2001 Am 3. April 2007 trat er zurück und wurde von damalige Außenminister Hamad bin Jassem bin Jabr Al Thani als Premierminister ersetzt.

Privatleben

Abdullah hat sechs Söhne: Hamad, Suhaim, Tamim, Fahad, Mohammad und Khalifa. Er spricht fließend Englisch und Französisch.

Abdullah besitzt mehrere Rennpferde und ab 2012 gewann er EUR 2,070,043.78 Preisgeld.

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha