326. Bombardment Squadron

Die 326. Bombardment Squadron ist eine inaktive United States Air Force Einheit. Seine letzte wurde der 4141. Strategische Flügel, bei Glasgow Air Force Base, Montana stationiert zugeordnet. Es wurde am 1. Februar 1963 inaktiviert.

Geschichte

Zweiter Weltkrieg

Aktiviert als ein B-17 Flying Fortress schweren Bombengeschwader im Frühjahr 1942; von Third Air Force im Südosten der Vereinigten Staaten ausgebildet. Erhielt neue B-17F Flugzeugen und durchgeführt Ausbildung bei Mac Dill und Sarasota Fields, Florida. Im Rahmen ihrer Ausbildung, flog das Geschwader U-Boot-Betriebs Missionen.

In den europäischen Kriegsschauplatz eingesetzt, wobei VIII Bomber Command in England, die erste schwere Bombergeschwader in den Nordatlantik Fährverbindung nach Prestwick, Schottland zu fliegen, wie sie eingesetzt werden, um England und wurde am RAF Bovingdon bis VIII Bomber Command zugeordnet. Bei Bovingdon, tauschten das Geschwader B-17FS mit B-17E Flugzeuge der 97. Bombardment Group. Die 97. BG würde nach Nordafrika zu bewegen und Twelfth Luftwaffe als Teil der Operation Torch Landungen zugeordnet. Bei Bovingdon wurde das Geschwader gerichtet eingerichtet und betreiben die 1/11 CCRC. Das Geschwader flog vier Kampfmissionen ab dem 6. September 1942 Nach Abschluss seiner Ausbildungsmission, dem 326. zog nach RAF Alconbury am 6. Januar 1943, wo er und seine Mutter 92d Bombardment Group unterzog Reorganisation. Als sie Mai 1943 entstanden, waren die 92 BG und 326 BS kampfbereit. B-17 der Gruppe, flogen ihre ersten post-Reorganisation Kampfeinsatz am 15. Mai 1943.

Im Herbst 1943 größere Reichweite Angriffe begann, und führte sofort zu einer schweren Verlusten. Eine dieser Missionen haben wir am Donnerstag geflogen, 14. Oktober 1943, gegen die Kugellagerwerke bei Schweinfurt. Für das, was war es, eine berühmte Mission namens "Schwarzer Donnerstag" werden, desto 326. führte die Gruppe an der Spitze mit 21 Flugzeugen; einem 326. Squadron und zwei weitere Gruppen Flugzeugen abgebrochen, und der 12-Gruppe Flugzeug, das ihn zurück nach England gemacht, nur 3 diesem Tag nach Hause kam.

Einige der bemerkenswerten Erfolge des Geschwaders enthalten Missionen gegen die deutsche Truppenkonzentrationen in der Normandie nach dem D-Day. Am 24. Juli 1944 wurde das Geschwader nahmen an einem Überfall, der die Elite "Panzerlehr" Panzerdivision außerhalb von St. Lo praktisch zerstört. Zur Unterstützung der Operation Cobra gezielte 1.800 Flugzeugen einen schmalen Front. Artilleriestellungen wurden ausgelöscht, Tanks umgestürzt und begraben, abgeflacht Infanteriestellungen und alle Straßen und Wege zerstört. Diese löste sich die deutsche Verteidigung, so dass sie durchdrungen werden konnte.

Ein weiterer bemerkenswerter Erfolg war eine Razzia gegen die praktisch unzerstörbaren deutschen U-Boot-Kugelschreiber in IJmuiden. Verwenden des britischen Disney Bombe, eine Panzer "Bunkerknacker", das Geschwader vernichtet diese Stifte in einem einzigen RAID nach Hunderten von konventionellen Bomben in früheren Überfällen war gescheitert.

Das Geschwader flog seine letzte Mission des Zweiten Weltkriegs am 25. April 1945. Bis zum Ende des Krieges gegen Deutschland, hatte die Gruppe über 300 Kampfeinsätze geflogen, 154 Flugzeuge vermisst und mehr als 150 mit Kampfschäden zurückgegeben, dass es nicht noch einmal zu fliegen,

In den Lufttransportkommando im Juni 1945 im Rahmen der Operation Green-Projekt und Blau Projekte neu zugewiesen. Gebrauchte B-17, wie Transporte, Linien nach ATC-Standorten in Marokko und Azoren aus Frankreich demobilisiert Personal. Aircraft Türmchen wurden entfernt, und re-enthäutet, entfernt die Bombenaufhängevorrichtungen, Bodenbeläge und Sitz installiert zu 30 Passagiere. Die Flugbesatzung wurde auf Pilot, Co-Pilot, Navigator, Flugingenieur und Funker reduziert. Darüber hinaus würde der Ingenieur und Funker als Verwalter fungieren, zu unterstützen und zu beruhigen die vielen erstmals Flyer. Im Februar 1946 inaktiviert.

Strategic Air Command

Als Strategic Air Command B-29 Superfortress Geschwader im Juli 1946 reaktiviert Performed strategischen Bombardements Ausbildung und Operationen der Strategic Air Command gerichtet. Im März 1948 eingesetzt, um England und Deutschland, um die Berliner Luftbrücke zu unterstützen.

Nach Fernost Luftstreitkräfte und fliegende Kampfeinsätze über Nordkorea im Einsatz. Unter der Steuerung der FEAF Bomber Command, bis 20. Oktober bombardierte das Geschwader Fabriken, Raffinerien, Eisenwerke, Wasserkraftanlagen, Flugplätze, Brücken, Tunnel, Truppenkonzentrationen, Kasernen, Rangieranlagen, Kreuzungen, Eisenbahnlinien, die Lieferung Dumps, Hafenanlagen, Fahrzeuge und andere strategische und Verbot Ziele.

Freigegeben aus dem Kampf von General MacArthur am 20. Oktober 1950. Viele der immer noch in Betrieb B-29 blieb bei Far East Air Forces mit der 19. und der 307. BG BG am Kadena AB, Okinawa auf dienen; und der 98. BG am Yokota, Japan. Ohne die meisten Personal und Ausrüstung nach Spokane AFB, Washington Ende Oktober und November 1950 zurück.

Re ausgestattet mit B-36 Peacemaker interkontinentalen strategischen Bomber im Jahre 1951 in Bildungsmaßnahmen auf weltweiter Ebene tätig. Eingesetzt n August 1953 in den Fernen Osten war es, geeignete Grundlagen für die B-36 Budgeterhebung und die koreanische Waffenstillstand vom Juli 1953 20 B-36D Flugzeug landete am Kadena AB zu stärken, für die "Operation Big Stick". B-36 Flugzeuge besucht Yokota AB und Anderson AFB Guam. Das Geschwader kehrte nach einem kurzen Aufenthalt Fairchild. Nach Guam 14. Oktober 1954 für 90 Tage, die eine Folge von im Einsatz B-36 Staffeln festgelegt, um einen schweren Bomber Präsenz im westlichen Pazifik zu halten umgeschichtet. Für das zweite 90-Tage-Einsatz im April 1956 zurück.

Während der 1956-Bereitstellung nach Guam wurden vier 327. B-36J Flugzeuge an Hickam AFB HALLO Einsatz. Sie würden die 1956 Eniwetok Tests zu unterstützen. Am 15. April 1952 einem geliehenen 327. B-36 mit einem 326. Besatzung stürzte beim Start, tötete 15 Besatzungsmitglieder, 2 überlebt, schwer verbrannt. Das Magnesium Klar würde brennen sehr heiß. Im Mai 1955 wurde der 326. wurde die Outstanding Unit Award für die Operation Big Stick ausgezeichnet.

Im Juli 1960, dem 327. begann die Bewegung der Staffel Personal, Flugzeuge und Ausrüstung, um Glasgow AFB, Montana. Dies war der Abschluss der Ausbreitungsprogramm, um die Anfälligkeit der großen Einheit an einem Basis reduzieren. Die 326. würde nach Glasgow MT AFB im Februar 1961 in Glasgow bewegen On Setup nahm die Schwadron Benachrichtigung Pflichten und Ausbildung unter dem Kommando des 4141 Strategic Flügel.

In dem Bemühen, Erbe Einheiten der Vergangenheit zu ehren, am 1. Februar 1963 hat die 4141 SW und 326. BS inaktiviert wurden, wenn SAC inaktiviert seiner vorläufigen Strategic Flügel, Umwidmung ihnen dauerhaften Air Force Flügel. Squadron wurde mit Flugzeugen / Personal / Ausrüstung inaktiviert wird umbenannt 322d Bombardment Squadron in einem direkten, Name-only Übertragung.

Abstammung

  • Konstituiert 326 Bombardment Squadron am 28. Januar 1942
  • Redesignated 326 Bombardment Squadron, sehr schwer am 15. Juli 1946

Zuordnungen

  • 92d Bombardment Group, den 1. März 1942 bis 28 Februar 1946
  • 92d Bombardment Group, 4. August 1946
  • 92d Beschießungsflügel, 16. Juni 1952
  • 4141. Strategische Flügel, den 1. September 1958 bis 1 Februar 1963.

Stationen

Aircraft

  • B-17 Flying Fortress, 1942-1946
  • B-29 Superfortress, 1946 1947-1951
  • B-36 Peacemaker, 1951-1957
  • B-52 Stratofortress, 1957-1963
  0   0
Vorherige Artikel Anthony Tonkin
Nächster Artikel Consort von Instrumenten

Kommentare - 0

Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha