2010 WNBA Finals

Die 2010 WNBA Finals waren die Meisterschaftsserie der Jahreszeit des Frauen National Basketball Association 2010 und dem Abschluss der Entscheidungsspiele der Saison. Die Meister der Eastern Conference, Atlanta Dream, konfrontiert die Meister der Western Conference, Seattle Storm.

Die WNBA Finals waren unter einem 2-2-1 Rotation, mit dem Sturm holding-Gericht Vorteil, da sie eine bessere regulären Saison Rekord als der Traum. Dies war das erste Mal die Teams in der Meisterschaft Runde trafen. Der Traum machte ihren ersten Auftritt im Finale, während der Sturm machte ihren zweiten Auftritt, nach dem Gewinn des WM-2004-Serie.

Dies war das zweite Jahr, in dem keine Mannschaft voran, um das Finale dort gewesen war der vorangegangenen Saison. Seattle nicht einen Playoff-Serie seit ihrer Finals den Sieg im Jahr 2004, als sie den Connecticut Sun 2-1 besiegt hat. Betty Lennox, die mit Atlanta nach Verlassen der Sturm gespielt wurde MVP-Serie im Jahr 2004 nur noch zwei Spieler übrig von den Championship-Roster-All-Stars Sue Bird and Lauren Jackson benannt. Um bis ins Finale vorrücken, besiegte der Sturm Diana Taurasi und der Titelverteidiger Phoenix Mercury 2-0 in der Western Conference Finals.

Dies war das erste WNBA Finals Erscheinungsbild für beide Cheftrainer. Jeder Trainer hatte mit ihren jeweiligen Team seit der Saison 2008 gewesen. Seattles Brian Agler hatte mit der WNBA seit 1999, als er Cheftrainer der Minnesota Lynx beteiligt. Atlanta Marynell Meadors war einer der ursprünglichen acht Cheftrainer der Liga, was die Charlotte Sting zu einem 15-13 Rekord in ihrer ersten Saison. Dies war das erste Finale-Serie, um die beiden jüngsten Trainer des Jahres Preisträger verfügen; Meadors gewann die Auszeichnung im Jahr 2009 und Agler gewann im Jahr 2010.

Diese Serie vorgestellten 9 internationale Akteure aus 6 verschiedenen Hintergründen. Seattles Roster prahlte fünf im Ausland geborenen Spielern hagelt aus Australien, der Tschechischen Republik und Russland. Atlanta hatte vier, was Belarus, Brasilien und St. Vincent und die Grenadinen. Das war ein Rekord für die WNBA-Meisterschaft-Reihe; acht internationale Spieler waren in den Finals 1998 vorgestellt.

Die Serie endete mit dem Sturm-Sieg gegen den Traum in Atlanta in einer Drei-Spiele-Sweep. Dies war erst das zweite Mal in der WNBA Geschichte, dass ein Team gewann das Finale drei Spiele zu keinen.

Hintergrund

2010 WNBA Playoffs

Regulären Saison-Serie

Der Sturm hat die reguläre Saison-Serie:

Atlanta Dream

Die Atlanta-Traum beendete die reguläre Saison mit einem 19-15 Rekord. Da die Nummer 4 der Samen in der Eastern Conference, beseitigt der Traum die Nummer 1 ausgesät Washington Mystics in zwei Spielen während der Konferenz Halbfinale der Playoffs. In der Eastern Conference Finals, ging der Traum auf, um die New York Liberty in zwei Spielen zu beseitigen. In das Erreichen des Finales, wurde der Traum das zweite Team in WNBA Geschichte, um so als vier Samen zu tun; die Charlotte Sting vorgeschoben, um die 2001 WNBA Finals als Nummer 4 der Samen. Außerdem wurde der Traum der zweiten Mannschaft in der Eastern Conference der Geschichte bis ins Finale, nachdem fegt ihre Gegner in den ersten beiden Runden zu erreichen, nachdem der Connecticut Sun hat es im Jahr 2005.

Seattle Storm

Die Seattle Storm beendete die reguläre Saison als der Western Conference Champion mit einem 28-6 Rekord. Als Nummer 1 Samen in der Konferenz, beseitigt der Sturm die Nummer 4 ausgesät Los Angeles Sparks in zwei Spielen in der ersten Runde; Die Funken hatte den Sturm aus den Playoffs in drei der vorangegangenen fünf Spielzeiten eliminiert. In der Western Conference Finals gegen die Phoenix Mercury, der Sturm gewann Spiel 1, sondern von nicht weniger als 19 Punkte in Spiel 2. Anhänge Sie sammelten sich zurück und Sue Bird machte einen 3-Zeiger mit unter drei Sekunden nach links, um die Serie zu Phoenix zu Hause gewinnen Etage. Dies ist das erste Mal seit ihrer 2004-Meisterschaft Saison, in der der Sturm nicht in der ersten Runde der Playoffs eliminiert.

Spielzusammenfassungen

Alle unten aufgeführten Zeiten sind Eastern Daylight Time.

Spiel 1

Sue Bird einen tiebreaking Jumper von der Foullinie mit 2,6 Sekunden nach links und der Sturm schlug den Traum 79-77. Angel McCoughtry hatte eine letzt zweiten Versuch für den Traum, aber ihre langen 3-Zeiger von der linken Seite nicht zu verbinden.

Liga MVP Lauren Jackson hatte 26 Punkte und acht Rebounds für Seattle. Vogel fertig mit 14 Punkten und Camille Kleine hatte 18 Punkte und 11 Rebounds.

McCoughtry und Iziane Castro Marques hatte 19 Punkte pro Stück für Atlanta. Sancho Lyttle hinzugefügt 10 Punkte und 14 Rebounds.

Jackson machte einen 3-Zeiger spät im dritten Quartal zu geben Seattle die Führung für die gut 52 bis 49 und der Sturm um sechs geht in das vierte Quartal geführt.

Atlanta brach um neun im vierten vor dem Rallyesport, band es bei 77 auf altmodischen Dreipunktspiel Castro Marques 'mit einer Minute links.

Jedes Team musste mit Foul Schwierigkeiten für einen ihrer Stars umzugehen. Seattle nach vorne Swin Cash nahm zwei in der ersten Minute des Spiels und wurde für ihr drittes Foul vor dem Halbzeitmarke des ersten Quartals pfiff. McCoughtry hatte drei frühen Fouls und setzte sich im zweiten Quartal; sie später verpasste viel des dritten Quartals nach dem Klopfen Köpfe mit Seattles Jana Vesela.

Spiel 2

Liga MVP Lauren Jackson erzielte 26 Punkte, Swin Cash hinzugefügt 19 und die Seattle Storm bewegt einen Schritt näher an den Titel mit einem 87-84 Sieg über die Atlanta Dream in Spiel 2 der Endrunde.

Seattle verbesserte sich auf 21-0 zu Hause in dieser Saison und hofft, es wird nicht ein anderes Spiel brauchen KeyArena. Der Sturm hatte viele Gründe, nach dem Gewinn zwei rau und zerlumpten Spiele in Seattle freuen.

Iziane Castro Marques, der Atlanta in der Nähe mit 21 Punkten Dienstag Abend, vielleicht ihre Nase zum zweiten Mal in zwei Monaten, nachdem ein erster Viertel Kollision gebrochen haben immer hielt sie auf der Bank für ein Stück im zweiten Quartal mit einem Eisbeutel auf ihren Nase. Angel McCoughtry, der Traum bester Torschütze, trug ein Band-Aid über dem linken Auge, das Ergebnis einer Kollision in Spiel 1, die Stiche benötigt.

McCoughtry ausgeschaltet war in Spiel 2, so dass nur sieben von 23 Schüssen auf dem Weg zu 21 Punkten. Sie versuchte, den wackeligen Leistung zu retten, erzielte fünf schnelle Punkte in den letzten 30 Sekunden bis Atlanta in der Nähe von 87 bis 84 zu helfen.

Cash verpasste zwei Freiwürfe mit 2,2 Sekunden übrig, Atlanta könnte nicht herunter eine potentielle Binde erschossen.

"Ich habe gerade ein paar Aufnahmen verpasst. Du wirst schlechte Tage haben", sagte McCoughtry. "Ich hatte gutes Aussehen. Normalerweise bin klopfen Sie sie auf. Ich wusste nur nicht heute klopfen Sie sie auf. I just gotta Aufenthalt mehr konzentriert."

Spiel 3

Nach der Niederlage in der ersten Runde der Playoffs gerade fünf Jahre nach ihren ersten Titel, Sue Bird, Lauren Jackson und die Seattle Storm sind Meister erneut.

"Ich glaube, jetzt kann ich ehrlich zu sein", sagte Vogel. "Losing in der ersten Runde war schrecklich. Es ist etwas, ich nahm persönlich und etwas, was viele von uns nahm persönlich. Ich beurteile mich durch den Gewinn, so dass nicht in fünf Jahren zu gewinnen wirklich, wirklich weh."

Der Sturm Für die Lang Lücke zwischen Titeln gemacht durch dominieren die Saison 2010. Seattle war 28-6 während der regulären Saison - bindung des Liga-Rekord für Siege - vor dem Kehren jedem seiner drei Nachsaison Serie.

Vogel-und Jackson sind die einzigen Spieler aus dem Sturm von 2004 Titel Team bleiben.

"Ich denke, die Straßen sind völlig anders gewesen", sagte Jackson der beiden Meisterschaften. "Nach den letzten sechs Jahren, auf jeden Fall hat es lange gedauert, um hierher zu kommen."

Jackson, der 26 Punkte in jeder der Sturm die ersten beiden Siege in der Reihe war, hatte 15 Punkte und neun Rebounds und wurde ausgewählt, MVP des Finales.

Swin Cash erzielte 18 Punkte, um eine ausgewogene Straftat führen, wie Seattle wand 35 Punkte von Atlanta Angel McCoughtry.

Der Traum-Star, der eine WNBA Playoffs Rekord mit 42 Punkten in den Eastern Conference Finals Clinchen Sieg gegen die New York Freiheit gesetzt, versucht, Atlanta mit neun Punkten in der letzten 2.30 zu sammeln. Aber McCoughtry und Coco Miller verfehlt 3-Zeiger in den letzten 6 Sekunden und lösten eine Feier von Seattles Spieler.

Der Traum sammelten sich in der letzten Minute nach Hinter 82-70.

McCoughtry der Drei-Punkte-Spiel mit 46 Sekunden Restschnitt Seattle die Führung auf 85-80. Seattles Tanisha Wright verpasste zwei Freiwürfe und McCoughtry wurde von Bargeld gefoult, während fehlt ein 3. McCoughtry machte zwei von drei Freiwürfe, die Führung auf drei Punkte mit 31 Sekunden verbleibende geschnitten.

Vogel dribbelte weg die Shot Clock vor fehlt ein schuss einzurichten einen Korb von Atlanta Iziane Castro Marques mit 6,9 Sekunden verlassen. McCoughtry sofort gefoult Camille Kleine, der zwei Freiwürfe zu geben Seattle eine 87-84 Blei. McCoughtry verpasste einen 3-Zeiger, aber der Rebound ging nach Atlanta, bevor Coco Miller auch in letzter Sekunde 3 verpasst.

"Ich denke, wir haben ziemlich viel in dieser Saison gewachsen", sagte Atlanta Trainer Marynell Meadors. "Vielleicht eine weitere Minute auf die Uhr könnte ein Unterschied in den Ergebnissen von diesem Spiel und die gleiche Sache mit den beiden Spielen in Seattle gemacht haben."

Auszeichnungen

  • 2010 WNBA Champions: Seattle Storm
  • Finals MVP: Lauren Jackson

Dienstpläne

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha