2004 OFC Nations Cup

Der Cup 2004 OFC Nations verdoppelt als Qualifikationsturnier zur FIFA-Weltmeisterschaft 2006, mit Ausnahme des zweibeinigen endgültig.

Der Wettbewerb wurde in zwei Gruppen Stufen unterteilt, mit Australien und Neuseeland angeimpft in die zweite Stufe. Die Ozeanien-Champion qualifiziert für den Confederations Cup 2005.

Vorrunde

Die 10 Teams in der ersten Runde wurden in zwei Gruppen zu je fünf Teams aufgeteilt. Innerhalb jeder Gruppe jedes Team spielte jedes andere Team einmal. Fortgeschritten die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe dann in die zweite Gruppenphase, wo sie von den beiden gesetzten Teams verbunden waren.

Endrunde

Die vier überlebenden Mitglieder der ersten Stufe hat die beiden gesetzten Teams und beteiligte sich an einem Turnier, bei dem jedes Team in einem Turnier in Adelaide, Australien gehalten spielte alle anderen einmal.

Da dies verdoppelt als Oceania Nations Cup 2004 haben die beiden Top-Teams aus der zweiten Gruppenphase fortgeschritten zu einem zweibeinigen endgültige, um die Gewinner des Cup OFC Nationen zu bestimmen. Diese beiden Spiele auf Haus-und-weg Grundlage war getrennt von der WM-Qualifikation.

Fortschritte die beiden Top-Teams aus dieser Stufe auch für die letzte Phase der Ozeanien-WM-Qualifikationsturnier 2006.

Australien und die Salomon-Inseln fortgeschritten, um die letzte Phase.

Letzte Runde

Das Finale der Oceania Nations Cup 2004 war ein Zweibeiner zu Hause und auswärts Finale zwischen den beiden Top-Teams aus der zweiten Gruppenphase.

Australien gewann 11-1 nach Hin- und wurde 2004 Oceania Nations Cup Champions. Sie qualifizierte sich auch für den Confederations Cup 2005.

Obwohl die zweite Runde 2004 OFC Nations Cup verdoppelt die zweite Runde der FIFA WM 2006 Qualifikation Ozeanien wurde die endgültige Play-off für die WM separat gehalten. Australien besiegt Salomonen wieder, gewann 9-1 nach Hin- und vorgeschoben, um einen Play-off gegen den CONMEBOL Nation Uruguay.

Einzelne Torschützen

  •  Tim Cahill
  •  Vaughan Coveny
  •  Brett Emerton
  •  Brent Fisher
  •  Commins Menapi
  •  Ahmad Elrich
  •  Josip Skoko
  •  Meile Sterjovski
  •  Batram Suri
  •  John Aloisi
  •  Ante Milicic
  •  Adrian Madaschi
  •  Veresa Toma
  •  Ryan Nelsen
  •  Duncan Oughton
  •  Marco Bresciano
  •  Scott Chipperfield
  •  Harry Kewell
  •  Archie Thompson
  •  Tony Vidmar
  •  David Zdrilic
  •  Laisiasa Gataurua
  •  Che Bunce
  •  Neil Jones
  •  Aaron Linien
  •  Henry Fa'arodo
  •  Mahlon Houkarawa
  •  Paul Kakai
  •  Gabriel Wajoka
  •  Axel Temataua
  •  Lexa Bibi
  •  Richard Iwai
  •  Jean Maleb
  •  Seimata Chilia
  •  Alphose Qorig
  •  Vincent Simon

Einzelne Torschützen

(0)
(0)
Kommentare - 0
Keine Kommentare

Fügen Sie einen Kommentar

smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile smile smile smile smile
smile smile smile smile
Zeichen übrig: 3000
captcha